Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 10.799 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Kampagnen » RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs - 5 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

14.01.2019 03:03
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Eventuell gibt es noch eine Möglichkeit bei open General die leichten Szenarien mit mehr Einheiten spielen zu können. Ich könnte als Ersatz für mehr Aufstellungshexe auch Auto-Refit ausmachen.
Hab mich grad noch mal zu einigen Features eingelesen, da ich mich zurzeit wieder etwas mehr mit Open General beschäftige. Achja Para, was bedeutet das mit dice two times (oder so ähnlich), was es als Attachement gibt. Den Rest versteh ich ja, aber da habe ich nur Fragezeichen.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


14.01.2019 09:04
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #81
... Achja Para, was bedeutet das mit dice two times (oder so ähnlich), was es als Attachement gibt. Den Rest versteh ich ja, aber da habe ich nur Fragezeichen.
"two times" hört sich an, als wenn die Einheit zweimal feuern könnte. Halte ich für unwahrscheinlich, weil das bereits eine Anführereigenschaft ist. Welches E-File? Attachments sind nicht in jedem E-File vorhanden. Ich weiß nur, dass es letztes Jahr eine Umfrage gegeben hat, welche weiteren Attachments eingeführt werden sollten: http://panzercentral.com/forum/viewtopic...it=Poll#p768636
Ich habe es aber nicht abschließend verfolgt wie das ausgegangen ist und welche tatsächlich übernommen wurden. Die CC's, die ich in letzter Zeit gespielt hatte (einschließlich der ganz aktuellen CC75) waren alle mit E-Files ohne Attachments.




Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


14.01.2019 10:10
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #81
... Ich könnte als Ersatz für mehr Aufstellungshexe auch Auto-Refit ausmachen. ...
Ich erkenne den Zusammenhang nicht. Du willst Aufstellungshexe streichen, weil das Prestige, statt für den Kauf neuer Einheiten / Erweiterung des Kerns, ausschließlich zur Einheiten-Reparatur verwendet werden soll?
Das Ausschalten von Auto-Refit erfordert ein Höchstmaß an Wissen und Können bei der Prestigeberechnung/-vergabe/-kappe. Dazu würde ich Dir nicht raten, auch weil ich kein Freund davon bin.




hoza
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.402


14.01.2019 10:34
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Parabellum im Beitrag #82
Zitat von Major Heinz im Beitrag #81
... Achja Para, was bedeutet das mit dice two times (oder so ähnlich), was es als Attachement gibt. Den Rest versteh ich ja, aber da habe ich nur Fragezeichen.
"two times" hört sich an, als wenn die Einheit zweimal feuern könnte. Halte ich für unwahrscheinlich, weil das bereits eine Anführereigenschaft ist. Welches E-File? Attachments sind nicht in jedem E-File vorhanden. Ich weiß nur, dass es letztes Jahr eine Umfrage gegeben hat, welche weiteren Attachments eingeführt werden sollten: http://panzercentral.com/forum/viewtopic...it=Poll#p768636
Ich habe es aber nicht abschließend verfolgt wie das ausgegangen ist und welche tatsächlich übernommen wurden. Die CC's, die ich in letzter Zeit gespielt hatte (einschließlich der ganz aktuellen CC75) waren alle mit E-Files ohne Attachments.



kenne mich mit features nicht gut aus, aber dice two times bedeutet 2x würfeln und bezieht sich wohl auf den Zufallsgenerator von SSI. Ob man dabei zwei Chancen hat und dann das bessere Ergebnis bekommt oder was auch immer das attachement bewirken soll, weiß ich erst, wenn mir einer von euch die entsprechende Stelle aufzeigt, wo das steht.

Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

14.01.2019 12:43
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

@Parabellum Das war etwas dämlich von mir formuliert. Ich will keine Aufstellungshexe streichen, sondern neue hinzufügen, in den Szenarien, in denen ich sie beschnitten hatte. Der Spieler kann wieder alles aufstellen, nur sind seine Truppen, genauso wie die Deutschen, nicht mehr in Sollstärke.

@hoza und Parabellum Das ist ein Attachement, wo steht Uses Special Munition und was man zum Beispiel für Bomber erwerben kann. Die Erklärung von dir, Hoza, klingt schlüssig. Vermutlich wird der Zufallsgenerator wirklich zweimal würfeln und dann das bessere Ende nehmen.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


14.01.2019 13:14
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #85
@Parabellum Das war etwas dämlich von mir formuliert. Ich will keine Aufstellungshexe streichen, sondern neue hinzufügen, in den Szenarien, in denen ich sie beschnitten hatte. Der Spieler kann wieder alles aufstellen, nur sind seine Truppen, genauso wie die Deutschen, nicht mehr in Sollstärke.
Ob Sollstärke oder Unterstärke entscheidet letztendlich der Spieler selbst. Einzige Voraussetzung ist, dass er über genügend Prestige verfügt um die Sollstärke wieder herzustellen. Du musst Dir bei dieser Variante dann auch darüber im Klaren sein, dass es noch einen Unterschied zwischen Green- und Elite-Replacement gibt - Green ist preiswerter, aber die Einheit verliert gleichzeitig an Erfahrung (in Abhängigkeit vom Umfang der Reparatur). Bei Elite ist der Preis wie bei Überstärke, also 1:1, aber sie verliert keine Erfahrung.

Zitat von Major Heinz im Beitrag #85
@hoza und Parabellum Das ist ein Attachement, wo steht Uses Special Munition und was man zum Beispiel für Bomber erwerben kann. Die Erklärung von dir, Hoza, klingt schlüssig. Vermutlich wird der Zufallsgenerator wirklich zweimal würfeln und dann das bessere Ende nehmen.
Gibt es wohl auch für Ari. Die dahinter steckende Spielmechanik kenne ich nicht, habe aber angenommen, dass sich die Angriffswirkung auf harte und weiche Ziele um ein bis zwei Punkte erhöht.




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

14.01.2019 14:07
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Klar, der Spieler entscheidet das. Die Frage ist nur, ob er auch genügend Prestige für Replacements bekommt Für Szenarien wie Karelien brauch man eigentlich keine 30 10er Einheiten. Aber du hast schon recht, dass es auch blöd ist, Kampagnenpfade zu beenden und dort nicht alle Einheiten aufstellen zu können. Von daher wäre das Feature mit dem no automatic refit ja ein guter Kompromiss um den Schwierigkeitsgrad nicht unendlich leichter zu machen.
Das mit den 10exp pionts für die La sollte eigentlich nicht sein, sondern es sollten 299 exp pionts sein. Muss ich mal gucken, wieso ich mich da verbastelt habe. Ich meine nämlich, dass ich im ersten Kampagnen-Test mir dort einen rumänischen Panther A mit 299 exp. points gekauft hatte.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


14.01.2019 15:40
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von hoza im Beitrag #84
...kenne mich mit features nicht gut aus, aber dice two times bedeutet 2x würfeln und bezieht sich wohl auf den Zufallsgenerator von SSI. Ob man dabei zwei Chancen hat und dann das bessere Ergebnis bekommt oder was auch immer das attachement bewirken soll, weiß ich erst, wenn mir einer von euch die entsprechende Stelle aufzeigt, wo das steht.

Schau mal hier Extra-Posting für Parabellum (41) , da habe ich am 18.04.2018 in meinem Kurzbericht zu CC73 im AAR sehr viele Einheiten, denen ich "Special Munition" verabreicht habe - das ist LXF-e-file!




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

14.01.2019 23:26
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Sturm auf Rumänien, BV -2

Das war der Horror. Ich war mal wieder voll am Ragen und habe mich über die Behauptung von Para aufgeregt, dass es viel zu viel Prestige in der Kampagne gibt. Ich musste etliche Einheiten in alten Modellen belassen. Zudem fehlte es einfach hinten und vorne an Truppen. Einen ersten Versuch musste ich abbrechen, da PG abgestürzt war. Kam mir ganz gelegen, da ich einen ausgezeichneten Aufklärer verloren hatte.
Danach wurde es nicht einfacher, aber ich stellte meine Einheiten klüger auf und überstand die erste Runde ohne Verluste. Leider musste ich im weiteren Verlauf des Szenarios noch den Verlust zweier Flugzeuge verzeichnen. Zunächst ging die Tu verloren, was meiner Dummheit und meiner Unkenntnis über die Stärke der gegnerischen Luftwaffe geschuldet war. Da ich im Osten die Artillerie bereits gezogen hatte und die Gefahr bestand, dass die Panzergrenadiere meinen SU im Wald killen, ging ich mit meiner 3er Tu (nachdem ich in der ersten Runde bereits in einen Flak-Hinterhalt gerauscht war, war sie so dezimiert) auf die Panzergrenadiere drauf. Das SU überlebte zwar den folgenden Sturmangriff, dafür kam aber ein Jäger angeflogen, den die Deutschen die Runden davor verborgen gehalten hatten. Da ich die Tu auch nicht schützen konnte, weil die Jäger gerade auf dem Flugplatz im Westen aufmunitionieren mussten, war die Tu ihrem Schicksal überlassen. Später ging noch der Yak Jäger über die Wupper, nachdem ich die FW 190 G angegriffen hatte und das Ergebnis das genaue Gegenteil der Ergebnisvorschau war Das nutzte der letzte Jäger natürlich sofort aus, um der Yak den Rest zu geben
Ich musste in den ersten Runden mehrere Reloads tätigen und sämtliches ergattertes Prestige einsetzen, um meine dezimierten Truppen wieder auf annähernde Sollstärke zu bringen. Ansonsten passierte noch mehr Unsinn. Ich steuerte einen Aufklärer in einen Hinterhalt gegen das StuG IIIG und vor dem VH im Gebirge unternahmen zwei Infanterie-Einheiten und der angeschossene 3er Tiger den Versuch einen 5er T-34 zu eliminieren, der sich leider leer überrollt hatte. Das ist ein Grund, warum ich die JS-2 mag. Da kommt man eher auf die Idee, dass die Munition ausgeht, als bei einem T-34 Zum Glück hatte der T-34 die Anführereigenschaft Unwerwüstlichkeit und machte dieser auch alle Ehre, da er am Ende mit einem Stärkepunkt überlebte.
Letztlich war ich sogar zwei Runden zu früh fertig. Der Sieg war teuer erkauft, aber da das nächste Szenario das letzte Szenario in dem Kampagnenpfad ist, kann ich die Verluste halbwegs tolerieren. Ich muss mir aber eine Lösung für dieses Szenario ausdenken. Die Deutschen sind zahlenmäßig weit überlegen und mit meinen paar Hempeln ist es schwer ohne Verluste auszukommen. Vielleicht werde ich dort in Zukunft die Aufstellungshexe auf 30 begrenzen und dafür Hilfstruppen zur Verfügung stellen.
Meine Truppen bevor ich ausmachte:

Campaign: Vorwärts, Genosse , Prestige modifier 100% , V-2.0 formula

Played Scenarios:
01 Schlacht am Chalchin Gol (#0), Brilliant Victory
02 Angriff auf Suomussulami (#1), Brilliant Victory
03 Der Kessel von Minsk (#2), Tactical Victory
04 Verteidigung von Kishinev (#3), Tactical Victory
05 Schlacht von Odessa (#4), Brilliant Victory
06 Kessel von Kiew (#5), Tactical Victory
07 Kessel von Brjansk (#6), Tactical Victory
08 Gegenangriff bei Tula (#7), Tactical Victory
09 Häuserkampf in Moskau (#33), Brilliant Victory
10 Zerschlagung des Kessels von Demyansk (#8), Brilliant Victory
11 Verteidigung von Woronesch (#9), Tactical Victory
12 Operation Uranus (#34), Brilliant Victory
13 Der Kampf an der Myschkowa (#10), Brilliant Victory
14 Aus der Nachhand geschlagen werden (#11), Victory
15 Zhitomir Counterattack (#35), Brilliant Victory

Current scenario: Angriff auf Rumänien , VH prestige is 80 , All hex prestige is 80
Army value including initial Core and Prototypes: 10546
Total Army Cost: 9574 , Current prestige is 977
BV: 200 , Griff nach Szekesverherfar , cap 13300 , 19 turn prestige: 760
V : 150 , Griff nach Szekesverherfar , cap 13300 , 21 turn prestige: 840
TV: 100 , Griff nach Szekesverherfar , cap 13300 , 23 turn prestige: 920
Ls: Loss , turn prestige: 920

Infanterie
, Gvard. Kavaleriya , 5 bars , 554 exp , UdSSR , 10 base , 3 curr , Aufklärung - Beliebige Bewegungspha , 6 kill , 180 pp
, Gvard. Kavaleriya , 5 bars , 502 exp , UdSSR , 10 base , 5 curr , 10 kill , 180 pp

Panzer
* , T-34/76F Cmd. [C] , 5 bars , 694 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , Erstschlag - Einheit feuert zuerst, , 28 kill , 0 pp
, JS-2 , 5 bars , 1503 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , Munitionsbeschränkung - Benutzt Mun , 80 kill , 516 pp
, JS-1 , 5 bars , 1356 exp , UdSSR , 10 base , 5 curr , Einsatz auf dem Schlachtfeld - Kann , 72 kill , 420 pp
, JS-2 , 5 bars , 1191 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Unverwüstlichkeit - Kann nur sehr s , 59 kill , 516 pp
* , T-4 (capt. IVG, deceit markings) , 3 bars , 333 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Anhaltendes Feuer - Einheit kann 2x , 8 kill , 0 pp
, T-34/76F , 5 bars , 1401 exp , UdSSR , 10 base , 5 curr , 88 kill , 312 pp
, JS-1 , 5 bars , 1353 exp , UdSSR , 10 base , 9 curr , Hochentwickelte Fähigkeiten - Sicht , 69 kill , 420 pp
, T-34/76F , 5 bars , 1571 exp , UdSSR , 10 base , 1 curr , Unverwüstlichkeit - Kann nur sehr s , 72 kill , 312 pp

Spähfahrzeug
, AEC II , 5 bars , 907 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Hochentwickelte Fähigkeiten - Sicht , 16 kill , 288 pp
, AEC II , 5 bars , 613 exp , UdSSR , 10 base , 5 curr , 16 kill , 288 pp
, AEC II , 5 bars , 772 exp , UdSSR , 10 base , 6 curr , Aggressiver Angriff - Angriff auf h , 19 kill , 288 pp

Panzerabwehr
, SU-152 , 5 bars , 1028 exp , UdSSR , 10 base , 9 curr , Munitionsbeschränkung - Benutzt Mun , 17 kill , 420 pp
* , SU-85 Cmd. [C] , 2 bars , 246 exp , UdSSR , 10 base , 4 curr , 1 kill , 0 pp

Artillerie
, 152mm ML-20[AEC Matador] , 4 bars , 418 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , 5 kill , 504 pp
, 122mm A-19[AEC Matador] , 5 bars , 562 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Aggressiver Angriff - Angriff auf h , 5 kill , 504 pp
, 203mm BR-7 [s][Albion CX22S] , 2 bars , 287 exp , UdSSR , 10 base , 6 curr , 5 kill , 660 pp
, 122mm A-19[AEC Matador] , 4 bars , 445 exp , UdSSR , 10 base , 5 curr , 2 kill , 504 pp

Luftabwehr
, ZSU-37 , 4 bars , 459 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 4 kill , 216 pp
, ZSU-37 , 2 bars , 296 exp , UdSSR , 10 base , 12 curr , 6 kill , 259 pp
, ZSU-37 , 5 bars , 568 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 10 kill , 216 pp

Jagdflugzeug
, La-7 , 5 bars , 1042 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , 29 kill , 612 pp
, Spitfire VB , 5 bars , 555 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , 10 kill , 576 pp

Taktischer Bomber
, IL-2M3/37 , 5 bars , 884 exp , UdSSR , 10 base , 11 curr , Aggressives Manöver - Bewegungsradi , 17 kill , 567 pp

Strategischer Bomber
, TB-7 / Pe-8 [L] , 2 bars , 254 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 6 kill , 816 pp

Killed: AD 44 , AT 118 , ATY 99 , INF 302 , REC 47 , TK 135 , FTR 34 , TB 51 , Total: 830
Lost : AD 5 , AT 12 , ATY 16 , INF 63 , REC 9 , TK 22 , FTR 3 , TB 3 , Total: 133

BV 8
V 1
TV 6
L 0


Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


15.01.2019 15:12
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #89
Sturm auf Rumänien, BV -2

Das war der Horror. Ich war mal wieder voll am Ragen und habe mich über die Behauptung von Para aufgeregt, dass es viel zu viel Prestige in der Kampagne gibt. ...

Damit auch jeder weiß woher dieser Frust kommt...
Zitat von Parabellum im Beitrag #32
Im übrigen betrachte ich nicht nur das Bonus-Prestige als zu hoch, sondern auch das Rundenprestige. Bei Tula gibt es für einen lttv 1530pp - damit kannst Du fast ein Dutzend Panzer aufrüsten oder 5 neue kaufen.

. Es treffen bei uns beiden zwei grundverschiedene Spielphilosophien aufeinander.
Meine Kritik am Prestige-System ist dabei nicht losgelöst zu betrachten, sondern immer im Zusammenspiel mit der Prestige-Kappe. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass beides in der Kampagne nicht ausreichend miteinander harmoniert.

Zu Deinem Beitrag fiel mir spontan eine Fabel aus meiner Schulzeit ein:

Die Grille und die Ameise (von Jean de La Fontaine)

In einem Feld saß eine Grille und zirpte und sang den lieben langen Tag lang. Es war Sommer. Überall blühte, sprießte, summte und brummte es. Es gab reichlich Nahrung für alle. Nicht nur die Grille selbst, sondern auch vorüberziehende Wanderer erfreuten sich an ihrem Gesang und sagten: Nicht nur die grünen Wälder und goldgelben Felder, nein, auch das Zirpen der Grille lässt uns die Sommerzeit erleben und genießen."
Nicht weit entfernt von der Grille lief eine Ameise emsig hin und her und trug Futter Prestige zusammen.

„Warum mühst Du dich so?" fragte die Grille. Es ist doch Sommer und die Natur hat uns den Tisch reichlich gedeckt. Um uns herum liegen, sprießen, kreuchen und fleuchen mehr leckere Speisen als wir essen können". Die Ameise hörte es sich an, ließ sich aber nicht von ihrem Tun abhalten.

Der Sommer ging vorbei. Es kam der Herbst und schließlich der Winter. Die Felder waren abgeerntet, von den Bäumen waren die welken Blätter gefallen, die meisten Insekten hatten sich im Erdboden verkrochen. Es hatte viel geregnet und nun begann es auch zu schneien und zu frieren.

Ein großes Hungergefühl überkam die Grille. Sie hatte längst aufgehört zu singen und lief umher, um nach Futter zu suchen. Doch vergeblich. Alles Essbare war verdorrt, vermodert, erfroren oder in der Erde verschwunden. Als die Ameise vorbeigelaufen kam, fragte die Grille: "Hast Du auch einen solchen Hunger wie ich"?

„O, ja", antwortete die Ameise. „Deswegen bin ich auf dem Weg zu meinem Nest, in das ich und meine Kolleginnen den Sommer über Futter Prestige zusammen getragen haben.
Wir werden auch den Winter über genug zu essen haben. Du aber hast die ganze Zeit gezirpt und gesungen. Jetzt bleibt Dir nur noch zu tanzen".

Fazit:

1. Wer gut leben will, muss vorsorgen.
2. Kunst Überstärke ist schön und wichtig, oft aber auch brotlos.
(nacherzählt)




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

15.01.2019 16:09
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Tja, das Prestige-Setting bleibt für mich ein großes Fragezeichen. Folgende Probleme habe ich dabei:
1. Die Kampagne muss auch mit weniger als 100% gespielt werden können. Die Frage ist, ob es schaffbar wäre, wenn man weniger Einheiten als ich hätte. Ich finde viele Szenarien recht anspruchsvoll, weil es mir an Masse mangelt. Ich könnte auch die ganze vergebene Überstärke rausrechnen und danach das Prestige berechnen. Die Frage ist dann halt, ob stärkere Spieler die Kampagne noch schaffen können, vor allem mit einem Setting unter 100%. Vielleicht kann sich mal jemand äußern, der die Kampagne selber spielt und in mein Let`s Play reinschaut, wie er sich mit diesen Einheiten anstellen würde.
2. Ich brauche in vielen Szenarien einfach Überstärke. Meine Fehlerquote ist etwas höher und 10er Einheiten beißen schnell ins Gras. Da brauch es häufig nur zwei Angriffe von starken Einheiten und schon sind sie weg. Außerdem haben 10er Einheiten sehr schnell Unterstärke und verlieren dadurch gravierend an Angriffswucht. Mein Geschmack ist das nicht, zumindest in den knackigen Szenarien fühle ich mich deutlich wohler, wenn ich Überstärke hbe. Ich bin auch der Meinung, dass auf 100% ein bisschen Überstärke drin sein sollte, um die ein oder andere Einheit zu pushen. Sicherlich nicht so wie bei mir, aber die Frage ist, wie man da das rechte Maß finden soll.
Ich habe bisher auch bewusst nicht auf mehr Einheiten gesetzt, da sonst einige Szenarien stinklangweilig werden. Mit der Open General Version und dem no automatic refit könnte ich da sicherlich etwas drehen, sodass das Spielen mit mehr Einheiten mehr Sinn machen würde. Auch die Möglichkeit, mehr Einheiten beim Gegner aufzustellen, sorgt dafür, dass einige Szenarien anspruchsvoller gestaltet werden können.
Mehr als 35 Einheiten + Protos sind meiner Meinung nach nicht nötig, sonst wird die Kampagne nicht gerade fordernd. Andererseits brauch der Spieler wohl mindestens 25 Einheiten um manche Szenarien überhaupt schaffen zu können. Für ein 0% Spiel müsste ich also genug Bonus vergeben, dass der Spieler sich mindestens 25 mittelstarke Einheiten leisten kann. Für 100% würde ich dann so 33 Einheiten im oberen Drittel berechnen. Vor allem für die zukünftige Open General Version wird mir das alles noch viel Kopfzerbrechen bereiten, da ich wohl mit Randowe zusammenarbeiten werde, bzw. die Kampagne in sein E-File konventiere, an dem er gerade arbeitet und das wird wohl ein High-Price Efile.
3. Mich würde auch mal interessieren, wie sich andere Spieler wie Pavel auf 100% schlagen? Denn wie ich schon oft geschrieben habe, ich finde Para ist zu gut für 100%.
@Pavel Spielst du überhaupt die Kampagne?

Ich will dieses Thema hier mal zur Diskussion stellen und fragen, ob ihr das realistisch haltet: Bei 100% genug Bonus für 25 mittelstarke Einheiten am Ende der Kampagne und bei 100% 33 Einheiten im oberen Drittel am Ende der Kampagne + vielleicht 3000 Prestige für die refit-Szenarien (Karelien, Riga, Szekesferhervar, Krakau, Seelower Höhen, Berlin und Ruhrgebiet)?

@Parabellum Noch etwas anderes hier kurz an der Stelle. Ich würde dir empfehlen gegen die Deutschen und die Westalliierten zu kämpfen. Mit den Deutschen zusammen wäre für dich eindeutig zu einfach.


Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

15.01.2019 17:22
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Griff nach Szekesferhervar, BV -2

Da kann ich ruhig die Rundenanzahl um 2 verringern. Das war alles in allem recht unspektakulär. Bis auf einen Bomber löschte ich alle Einheiten aus. Lediglich einer meiner Aufklärer wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen, nachdem er von dem Turan II und dem Panther angegriffen wurde. Meine Truppen im letzten Zug:

Campaign: Vorwärts, Genosse , Prestige modifier 100% , V-2.0 formula

Played Scenarios:
01 Schlacht am Chalchin Gol (#0), Brilliant Victory
02 Angriff auf Suomussulami (#1), Brilliant Victory
03 Der Kessel von Minsk (#2), Tactical Victory
04 Verteidigung von Kishinev (#3), Tactical Victory
05 Schlacht von Odessa (#4), Brilliant Victory
06 Kessel von Kiew (#5), Tactical Victory
07 Kessel von Brjansk (#6), Tactical Victory
08 Gegenangriff bei Tula (#7), Tactical Victory
09 Häuserkampf in Moskau (#33), Brilliant Victory
10 Zerschlagung des Kessels von Demyansk (#8), Brilliant Victory
11 Verteidigung von Woronesch (#9), Tactical Victory
12 Operation Uranus (#34), Brilliant Victory
13 Der Kampf an der Myschkowa (#10), Brilliant Victory
14 Aus der Nachhand geschlagen werden (#11), Victory
15 Zhitomir Counterattack (#35), Brilliant Victory
16 Angriff auf Rumänien (#16), Brilliant Victory

Current scenario: Griff nach Szekesverherfar , VH prestige is 80 , All hex prestige is 80
Army value including initial Core and Prototypes: 10938
Total Army Cost: 9802 , Current prestige is 314
BV: Win , turn prestige: 70
V : Win , turn prestige: 80
TV: Win , turn prestige: 90
Ls: Loss , turn prestige: 90

Infanterie
, Gvard. Kavaleriya , 5 bars , 554 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Aufklärung - Beliebige Bewegungspha , 6 kill , 180 pp
, Gvard. Kavaleriya , 5 bars , 502 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 10 kill , 180 pp

Panzer
* , T-34/76F Cmd. [C] , 5 bars , 765 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , Erstschlag - Einheit feuert zuerst, , 28 kill , 0 pp
, JS-2 , 5 bars , 1583 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , Munitionsbeschränkung - Benutzt Mun , 93 kill , 516 pp
, JS-1 , 5 bars , 1396 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , Einsatz auf dem Schlachtfeld - Kann , 73 kill , 420 pp
, JS-2 , 5 bars , 1253 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Unverwüstlichkeit - Kann nur sehr s , 65 kill , 516 pp
* , T-44/85 , 4 bars , 470 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Anhaltendes Feuer - Einheit kann 2x , 14 kill , 0 pp
, T-44/85 , 5 bars , 1469 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 90 kill , 408 pp
, JS-1 , 5 bars , 1426 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Hochentwickelte Fähigkeiten - Sicht , 75 kill , 420 pp
, T-44/85 , 5 bars , 1640 exp , UdSSR , 10 base , 8 curr , Unverwüstlichkeit - Kann nur sehr s , 80 kill , 408 pp

Spähfahrzeug
, AEC II , 5 bars , 936 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Hochentwickelte Fähigkeiten - Sicht , 16 kill , 288 pp
, AEC II , 5 bars , 656 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , 16 kill , 288 pp
, AEC II , 5 bars , 809 exp , UdSSR , 10 base , 3 curr , Aggressiver Angriff - Angriff auf h , 19 kill , 288 pp

Panzerabwehr
, SU-152 , 5 bars , 1057 exp , UdSSR , 10 base , 9 curr , Munitionsbeschränkung - Benutzt Mun , 18 kill , 420 pp
* , SU-85 Cmd. [C] , 2 bars , 246 exp , UdSSR , 10 base , 11 curr , 1 kill , 0 pp

Artillerie
, 152mm ML-20[AEC Matador] , 4 bars , 423 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 6 kill , 504 pp
, 122mm A-19[AEC Matador] , 5 bars , 576 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Aggressiver Angriff - Angriff auf h , 6 kill , 504 pp
, 203mm BR-7 [s][Albion CX22S] , 2 bars , 287 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 5 kill , 660 pp
, 122mm A-19[AEC Matador] , 4 bars , 465 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 2 kill , 504 pp

Luftabwehr
, ZSU-37 , 4 bars , 459 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 4 kill , 216 pp
, ZSU-37 , 2 bars , 296 exp , UdSSR , 10 base , 12 curr , 6 kill , 259 pp
, ZSU-37 , 5 bars , 568 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 10 kill , 216 pp

Jagdflugzeug
, La-7 , 5 bars , 1083 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 30 kill , 612 pp
, Yak-9U , 5 bars , 582 exp , UdSSR , 10 base , 7 curr , 12 kill , 612 pp

Taktischer Bomber
, IL-2M3/37 , 5 bars , 902 exp , UdSSR , 10 base , 11 curr , Aggressives Manöver - Bewegungsradi , 18 kill , 567 pp

Strategischer Bomber
, TB-7 / Pe-8 [L] , 2 bars , 268 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 6 kill , 816 pp

Killed: AD 47 , AT 124 , ATY 107 , INF 324 , REC 49 , TK 140 , FTR 36 , TB 52 , Total: 879
Lost : AD 5 , AT 12 , ATY 16 , INF 63 , REC 9 , TK 22 , FTR 3 , TB 3 , Total: 133

BV 9
V 1
TV 6
L 0

Infanterie * 2 Units * 1 Leaders
Total : 1056 exp, 16 kill, 360 pp
Average: 528 exp, 8 kill, 180 pp

Panzer * 8 Units * 7 Leaders
Total : 10002 exp, 518 kill, 2688 pp
Average: 1250 exp, 65 kill, 336 pp

Spähfahrzeug * 3 Units * 2 Leaders
Total : 2401 exp, 51 kill, 864 pp
Average: 800 exp, 17 kill, 288 pp

Panzerabwehr * 2 Units * 1 Leaders
Total : 1303 exp, 19 kill, 420 pp
Average: 652 exp, 10 kill, 210 pp

Artillerie * 4 Units * 1 Leaders
Total : 1751 exp, 19 kill, 2172 pp
Average: 438 exp, 5 kill, 543 pp

Luftabwehr * 3 Units * 0 Leaders
Total : 1323 exp, 20 kill, 691 pp
Average: 441 exp, 7 kill, 230 pp

Jagdflugzeug * 2 Units * 0 Leaders
Total : 1665 exp, 42 kill, 1224 pp
Average: 833 exp, 21 kill, 612 pp

Taktischer Bomber * 1 Units * 1 Leaders
Total : 902 exp, 18 kill, 567 pp

Strategischer Bomber * 1 Units * 0 Leaders
Total : 268 exp, 6 kill, 816 pp

Summary * 26 Units * 13 Leaders
Total : 20671 exp, 709 kill, 9802 pp
Average: 795 exp, 27 kill, 377 pp

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


15.01.2019 20:52
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #91
Tja, das Prestige-Setting bleibt für mich ein großes Fragezeichen. ...
... sehe ich auch so. Und ich habe dann Probleme mit der Prestige-Kappe.
Inzwischen habe ich etwas Übung in der Kampagne, studiere das RSF-e-file hinsichtlich Kaufpreise/Kampfkraft/Verfügbarkeit und habe einen ungefähren Plan, was ich brauche, wann aufrüste oder für die Ewigkeit anschaffe.
Auch bei 50%-Prestige sind die ersten beiden Szenarien unspektakulär und schnell absolviert. Ich habe einen fetten Proto erhalten und endlich mal einen vernünftigen Anführer (Verheerender Angriff) auf einen Panzer ergattert. Jetzt soll es in Minsk zur Sache gehen. Dafür hat der Major die Parole "Durchhalten bis zur letzten Runde" ausgegeben und das Erreichen selbiger mit einem erhöhten Bonus prämiert. Und hier liegt der Hase namens "Prestige-Kappe" bereits wieder im Pfeffer...

Campaign: Vorwärts, Genosse , Prestige modifier 50% , V-2.0 formula

Played Scenarios:
01 Schlacht am Chalchin Gol (#0), Brilliant Victory
02 Angriff auf Suomussulami (#1), Brilliant Victory

Current scenario: Der Kessel von Minsk , VH prestige is 40 , All hex prestige is 40
Army value including initial Core and Prototypes: 5232
Total Army Cost: 4272 , Current prestige is 2468
BV: 200 , Verteidigung von Kishinev , cap 7100 , 5 turn prestige: 100
V : 400 , Verteidigung von Kishinev , cap 7100 , 6 turn prestige: 120
TV: 600 , Verteidigung von Kishinev , cap 7100 , 7 turn prestige: 140
Ls: 0 , Verteidigung von Kishinev , cap 7100 , 7 turn prestige: 140

Infanterie
, Pekhota [A] , 1 bars , 114 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 4 kill , 108 pp (U:004)
, Mountain Inf [Am] , 1 bars , 162 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 2 kill , 156 pp (U:005)

Panzer
, KV-1 , 0 bars , 34 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 1 kill , 300 pp (U:007)
, T-28 , 1 bars , 145 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Verheerender Angriff - Unterdrückun , 6 kill , 312 pp (U:008)
, BT-5A , 1 bars , 104 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , Ausgezeichnetes Manöver - Kann Kont , 9 kill , 228 pp (U:009)
, KV-1 , 0 bars , 61 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 1 kill , 300 pp (U:015)

Spähfahrzeug
, BA-10 , 0 bars , 79 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 1 kill , 180 pp (U:006)

Panzerabwehr
, 76mm F22 ATG [S][ZiS-6 Truck (Trac.)] , 0 bars , 35 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 0 kill , 216 pp (U:002)
, 76mm F22 ATG [S][ZiS-6 Truck (Trac.)] , 0 bars , 55 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 2 kill , 216 pp (U:003)

Artillerie
, 122mm M30[ZiS-6 Truck (Trac.)] , 0 bars , 49 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 1 kill , 312 pp (U:012)
, 122mm A-19[Voroshilovez 6t] , 0 bars , 58 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 0 kill , 504 pp (U:013)
, 76mm F-22 Div. Gun[ZiS-6 Truck (Trac.)] , 0 bars , 76 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 0 kill , 216 pp (U:014)
, 152mm ML-20[Voroshilovez 6t] , 0 bars , 39 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 1 kill , 504 pp (U:016)

Jagdflugzeug
* , Yak-1B Aces [C] , 0 bars , 21 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 0 kill , 0 pp (U:001)
, I-16 Type 10 , 0 bars , 86 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 2 kill , 360 pp (U:011)

Taktischer Bomber
, Su-2 [R] , 0 bars , 90 exp , UdSSR , 10 base , 10 curr , 2 kill , 360 pp (U:010)

Killed: AD 2 , AT 5 , ATY 3 , INF 15 , REC 3 , TK 3 , FTR 2 , TB 1 , Total: 34
Lost : AD 0 , AT 0 , ATY 0 , INF 0 , REC 0 , TK 0 , FTR 0 , TB 0 , Total: 0

BV 2
V 0
TV 0
L 0

Wenn ich mal die roten Zahlen zusammenrechne, dann lande ich bei 7520 Prestige - die Kappe liegt bei 7100. Da bin ich doch schon wieder mit 420pp drüber! Da sehe ich absolut keinen Anreiz und kann auch mit einem ltbv ausmachen, denn dann würde ich 440pp weniger einnehmen und gerade noch mit 20pp unter der Kappe liegen.
Aber keiner glaubt mir, dass es zuviel Prestige in dieser Kampagne gibt...




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

15.01.2019 21:52
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Ich gebe inzwischen zu, dass das Prestige und die Kappe nicht richtig berechnet ist und wohl auch ein Spielen mit 300% möglich ist. Die Frage ist halt, wie man es anders berechnen soll. Ich bin halt eher ein schlechter Spieler, weswegen mir die Berechnung auch so schwer fällt. Und es wird wohl ein Problem bleiben, wenn ein Spieler lieber auf Schrott-Einheiten setzt, anstatt auf Klasse, da das den Schwierigkeitsgrad in einigen Szenarien komplett aushebelt. Schon im ersten Szenario kann der Spieler bestimmt drei zusätzliche Einheiten kaufen, wenn er eher Schrott nimmt.
Ich werde mich die Tage mal ranmachen und das Prestige nach meiner neuen Idee komplett überarbeiten. Das bedeutet viel Rechnen...

Pavel
Literaturmajor
Beiträge: 1.433


15.01.2019 21:53
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Hallo, ja ich will auf jeden Fall noch einmal von vorne spielen. Heinz, ich habe mir deine Videos genau angeschaut, ich finde du spielst besser und deutlich überlegter. Die älteren Videos hattest du oft einfach nur drauf los geklickt, jetzt bist du besser geworden. Interessante Kampagne. Grüße

Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

16.01.2019 03:35
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Nach ein paar Stunden Rechnerei habe ich folgende Erkenntnisse gefunden.
1. In der Kampagne werden insgesamt knapp 40000 Prestige ausgeschüttet. Damit kommt Para zumindest nie über die ominösen 65000
2. Für 0% Spieler sollte eine Mindest Total Army Cost von 10000 Prestige im letzten Szenario angemessen sein.
3. Für 100% Spieler sollte eine Mindest Total Army Cost von 15000 Prestige im letzten Szenario angemessen sein.
4. Das Problem bei der Berechnung sind die Upgrades. Ich habe keine Ahnung, ob es für die Berechnung der Upgrades eine Formel gibt. Scheint mir irgendwie nicht so zu sein. So fällt es mir schwer, einen Betrag zu finden, der noch auf die Total Army Cost drauf gerechnet wird, denn jeder Spieler wird ja zwangsläufig mehrere Dinge in seiner Kampagne upgraden Ich habe bisher nur gemerkt: Je teurer das Zeug, desto mehr muss man für ein Upgrade bezahlen, auch wenn es im eigentlichen Kaufpreis nur einen geringen Unterschied gibt. Wenn ich das genauer berechnen könnte, dann hätte ich meinen 0% Startwert, den ich nach Sinnhaftigkeit (Upgrades und Käufe der Spieler wahrscheinlich) als Boni auf die einzelnen Szenarios verteilen könnte. Und die Differenz zwischen 0% und 100% könnte ich dann wiederum in Form von Runden- und Hexprestige an die einzelnen Szenarien verteilen.
Deswegen: Hat da einer einen Tipp???

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


16.01.2019 10:09
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #96
...2. Für 0% Spieler sollte eine Mindest Total Army Cost von 10000 Prestige im letzten Szenario angemessen sein. ...
Lass doch bitte dieses Thema außer Beachtung. Offiziell kann man auf dem Kampagnen-Startbildschirm das Prestige nur zwischen 50% und 300% regeln. Die Einstellung auf 0% lässt sich nur über die Suite und durch Insider bewerkstelligen. Für mein Verständnis wird das der normale Spieler nicht machen bzw. nicht wissen wie und wo. Dazu zähle ich mich auch.
Zitat von Major Heinz im Beitrag #96
...4. Das Problem bei der Berechnung sind die Upgrades. Ich habe keine Ahnung, ob es für die Berechnung der Upgrades eine Formel gibt. ...
Ich meine JA und habe auch eine ungefähre Vorstellung wie sie funktioniert. Muss ich aber heute Abend an Hand von praktischen Beispielen überprüfen.




Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.526


16.01.2019 17:58
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Zitat von Parabellum im Beitrag #97
Zitat von Major Heinz im Beitrag #96
...4. Das Problem bei der Berechnung sind die Upgrades. Ich habe keine Ahnung, ob es für die Berechnung der Upgrades eine Formel gibt. ...
Ich meine JA und habe auch eine ungefähre Vorstellung wie sie funktioniert. Muss ich aber heute Abend an Hand von praktischen Beispielen überprüfen.

Die Einheit A soll zur teueren Einheit B aufgerüstet werden. Dafür ist Prestige X notwendig. Für A und B ist jeweils das Kaufprestige einzugeben.

X = A/2 + (B-A)

Beispiele, wo die Formel genau aufgeht:
1) T-34/76A aufrüsten zu KV-1
X = 288/2 + (300-288)
X = 144 + 12
X = 156

2) LaGG-3 aufrüsten zu Yak-1
X = 456/2 + (480-456)
X = 228 + 24
X = 252

3) Flak 37mm aufrüsten auf Flak 85mm M39 (beide Einheiten ohne Transport!)
X = 144/2 + (288-144)
X = 72 + 144
X = 216
Achtung! Bei Einheiten mit Transport kann es ebenfalls zu Abweichungen kommen, wenn beim Aufrüsten ein höherwertiger Transport gewählt wird!

Beispiel, wo die Formel nicht genau aufgeht:
4) KV-1 aufrüsten auf KV-1B
X = 300/2 + (324-300)
X = 150 + 24
X = 174
Es werden aber tatsächlich 180pp verlangt.




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

16.01.2019 19:35
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Danke für die Ausführungen, Para!

Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass man mit 0% spielt. Obwohl man angeblich jede beliebige Zahl bei PG beim Start der Kampagne in das Prestige Fenster schreiben kann. Hatte zumindest irgendjemand mal gemeint (Clu oder Reloadmaster meine ich?). Aber man sollte zumindest den Mindestwert haben, damit man auch für 50% genug Prestige vergeben kann. Ich hab mir jetzt mal eine Formel ausgedacht, um das Prestige für Upgrades zu bestimmen. Bei einem 0% Spiel bin ich von 25 Einheiten (5 Pz, 1 PAK, 3 Flak, 3 Jäger, 3 Bomber, 3 Infanterie, 3 PSW, 4 Ari) ausgegangen, bei 100% von 32 Einheiten (7 Pz, 3 PAK, 4 Flak, 4 Jäger, 4 Bomber, 3 Infanterie, 3 PSW, 4 Ari). Bei 0% berechne ich den Preis, den die Upgrades vom billigsten 1945 zum teuersten 1945 kosten würden. Bei 100% vom zweitteuersten zum Teuersten. Mal schauen, was da für Zahlen rauskommen und ob das realistisch ist
Edit: Ich sehe schon, andersrum ist klüger


Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.602

16.01.2019 20:43
RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs Zitat · antworten

Ok, nachdem ich etwas rumgerechnet habe, komme ich zur Erkenntnis, dass ich wohl das Gesamtprestige in der Kampagne von 42000 pp auf 26100 pp senken sollte. Das ist dann das Prestige von Chalchin Gol bis zum längsten Pfad nach Antwerpen. Meint ihr das ist ausreichend?
12000 davon würde ich auf Boni verteilen, 11000 Runden- und Hexprestige und das Startprestige kürze ich auf 3100. Bei einem 50% Spiel hätte der Spieler also ungefähr 20600 pp zur Verfügung.
Ein Vergleich um die Zahlen einzuordnen: Para hatte bis Bagration wohl etwa rund 20000 pp gesammelt und hatte Total Army Costs von etwa 14700, aber halt auch noch viele alte Jäger (das ist schlecht in Dessau ).

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Raiders-PG-Forum » Kampagnen » RE: Vorwärts, Genosse neue Version: Diskussionen und AARs - 5
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen