Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.367 mal aufgerufen
  
 Kampagnen
mott180572 Offline

Rekrut

Beiträge: 2

23.11.2006 00:24
Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten
Trotz Überstärke Tiger I Panzern 9 Stk., 5 Ari K18, 2 Aufklärer
PSW 231 und 6 Jägern FW190 um Luftüberlegenheit der Allierten zu bändigen, habe ich trotz 13 zuvor erzielten Glorreichen Siegen keine Chance:
Die Tommi's u. Ami's schießen mir mit Ihrer gewaltigen Luftwaffe
alles kurz und klein! Wer weiß Rat?
Danke im Voraus!

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.825

23.11.2006 02:52
Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten
1. Flak.
2. mehr Flak.
3. noch mehr Flak
- am besten SdKfz. 6.

Wenn du allerdings bisher keine hattest, werden dir neu gekaufte mangels Erfahrung auch nicht viel nützen.
Tiger hast du m.E. zuviele; Panther G sind billiger und ausdauernder.

mott180572 Offline

Rekrut

Beiträge: 2

24.11.2006 00:26
Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten
Danke für den Tip. Werd's probieren und berichten.
Übrigens ganz prima Forum. Bin wieder PG3 süchtig!

PrivateJoker Offline

Postingschütze

Beiträge: 111

19.06.2010 18:07
#4 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Das gleiche Schicksal hat mich auch ereilt.

Besonders diese Mitchell-Bomber haben mich genervt. Da habe ich einen Panzer von Anfang an dabei und dann kommt der Bomber und pustet den kompletten Panzer mit einem Male weg, das gleiche geschah auch mit meinem Spähpanzer und auch ein Sd.Kfz 8,8 cm Flak habe ich dort verloren.


Ich muss aber zugeben, dass ich bisher nie großen Wert auf Flak gelegt habe, weil ich auch nicht mit so einer erdrückenden Masse an Flugzeugen gerechnet habe, die noch dazu so stark sind.

Messerschmitt Offline

Nachschubgefreiter


Beiträge: 45

20.06.2010 01:34
#5 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Bei einer Auseinandersetzung mit Briten und Amerikanern ist Flak mehr als Flak, es ist sozusagen
die Lebensversicherung

Wenn man das Licht der Welt erblickt, entpuppt es sich bei näherem hinsehen als die Neonfunzel im Krankenhaus.

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.825

20.06.2010 03:35
#6 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Wenn sogar ein Messerschmitt eher Flak als Jäger empfiehlt, muss da wohl was dran sein.

"Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr andern." - Andy Brehme

Messerschmitt Offline

Nachschubgefreiter


Beiträge: 45

20.06.2010 10:46
#7 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Ein Messerschmitt ist eben kein Göring der an Selbstüberschätzung litt. Ich denke Windsor ist gerade bei Ksk
ein Spiegelbild der tatsächlichen Verhältnisse im Luftkampf. Reihenweise wurden von Göring Fehleinschätzungen
begangen, z.T. darauf beruhend dass es eben schon damals Kungelei gab, so wurden nicht die besseren Jäger produziert
weil " Freundschaften " eben schon damals sehr wirtschaftlich sein konnten.

In der Luftschlacht um England zog Göring z.B. die Stukas relativ schnell zurück, ohne richtigen Jägerschutz war
sie natürlich sehr anfällig aber damit fehlte die zielgenaue, strategisch wichtige Bombadierung von Einzelzielen.
Auch die Me 110 wurde nur noch dann eingesetzt wenn es unabdingbar war, damit waren die Bomberverbände mehr oder
weniger auf sich alleine gestellt. Die Me 109 hatte nicht genug Reichweite für ausreichenden Begleitschutz.

Zum Auftakt der Luftschlacht besaß die Wehrmacht mehr einmotorige Jäger, mehr zweimotorige Jäger und ausreichend
Bomber. Da die RAF gerade mal zu 25% mit der Spitfire ausgestattet war wäre ein Luftsieg drin gewesen, taktische
Fehleinschätzungen, vernachlässigte Entwicklung und der nichtbau von besseren Jägern rächte sich dann sehr schnell.

Das man bei Ksk zum Ende des Krieges auf Windsor trifft, macht man dann eben auch bekanntschaften mit den amerikanischen
Flugzeugen die den unserigen in jeder Hinsicht überlegen waren. Da das einzigste Flugzeug was dem entgegewirken konnte
( Me 262 ) in viel zu geringer Stückzahl vorhanden war, hat sich jeder ausrechnen können was folgte.

Bei PG III hat man die Möglichkeit, jedenfalls z.T., tatsächlich gemachte Fehler der Wehrmacht zu korrigieren und eben
völlig anders zu reagieren. Eine gute Artillerie ist nur so gut wie ihr Schutz vor Gegenangriffen, ein Bomber erzielt
nur Wirkung mit richtigem Begleitschutz und feindliche Bomberangriffe kann man eben nur mit ausreichender Flaksicherung
ausschalten.

Wenn man das Licht der Welt erblickt, entpuppt es sich bei näherem hinsehen als die Neonfunzel im Krankenhaus.

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.825

20.06.2010 15:23
#8 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Im großen und ganzen wahre Worte. Die Bf-110 allerdings wurden mangels Wendigkeit in so großen Stückzahlen vom Himmel geholt, dass deren Rückzug unabdingbar war. Görings Fehler in der Luftschlacht um England sind oft genug beschrieben worden und müssen hier nicht nochmal aufgelistet werden.

Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe:
Warum ist niemand auf die Idee gekommen, die Bf-109 mit abwerfbaren Zusatztanks auszurüsten, wie es die Alliierten mit ihren Jägern (allerdings auch erst reichlich spät!) gemacht haben? Gegenüber sonstigen Hi-tech-Spielereien der Deutschen müsste das doch technisch ein Klacks gewesen sein!

"Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr andern." - Andy Brehme

PrivateJoker Offline

Postingschütze

Beiträge: 111

21.06.2010 01:19
#9 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

ich meine mal eine Doku gesehen zu haben, wo ein Veteran aus der Luftschlacht berichtete, dass die Luftschlacht gegen England praktisch so gut wie gewonnen war und die Deutschen irgendwann ganz ruhig über England kreisen konnten, ohne dass da noch große gegenwehr kam.

kenne mich aber mit der luftschlacht absolut nicht aus.

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.825

21.06.2010 01:51
#10 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

Ja, nachdem man fast alle engl. Fliegerhorste zerbombt hatte, lagen die Briten im Wortsinne am Boden, und es sah wirklich schlecht für sie aus. Deshalb hat der geniale Göring auch diese Strategie aufgegeben und stattdessen engl. Städte bombardieren lassen. Besser konnte man die RAF nicht 'wiederbeleben'!

"Ich hatte noch nie Streit mit meiner Frau. Bis auf das eine Mal, als sie mit aufs Hochzeitsfoto wollte." - Mehmet Scholl

Messerschmitt Offline

Nachschubgefreiter


Beiträge: 45

21.06.2010 20:17
#11 RE: Klotzen nicht Kleckern: Schwierigkeiten mit Schlussakt bei Windsor Antworten

England war Ende 1940 nochmal vor der Situation, ohne amerikanische Unterstützung wäre England
nicht mehr Kriegsfähig gewesen. Diesmal waren die U-Boote dafür verantwortlich.

Wenn man das Licht der Welt erblickt, entpuppt es sich bei näherem hinsehen als die Neonfunzel im Krankenhaus.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Klotzen nicht kleckern - Ende Tula gibts Probleme
Erstellt im Forum Kampagnen von vril
29 23.09.2003 17:16
von nobody • Zugriffe: 2585
Klotzen, nicht Kleckern?????????
Erstellt im Forum Kampagnen von Feuerpferd
2 24.06.2003 17:09
von nobody • Zugriffe: 991
Klotzen nicht kleckern: Problem nach 13 Kriese bei Bjeloj
Erstellt im Forum Kampagnen von vril
3 02.06.2005 21:32
von nobody • Zugriffe: 679
Spielt jemand 'Klotzen, nicht Kleckern' mit...?
Erstellt im Forum Kampagnen von reloadmaster
107 05.08.2010 13:57
von Kaiserdrache • Zugriffe: 13849
Fehler bei "Klotzen nicht kleckern"Kampagne,wer kann helfen?
Erstellt im Forum Kampagnen von Kili
2 30.05.2006 00:36
von nobody • Zugriffe: 723
Klotzen nicht kleckern mit RSF 2.05
Erstellt im Forum Kampagnen von General1D
7 23.07.2006 11:34
von nobody • Zugriffe: 947
Probleme mit Klotzen, nicht Kleckern (Taifun=Brjansk)
Erstellt im Forum Kampagnen von antraker
10 15.12.2006 10:58
von nobody • Zugriffe: 999
Probleme mit der Kampagne "Klotzen - nicht kleckern!"
Erstellt im Forum Kampagnen von Hitman
5 22.08.2008 21:26
von nobody • Zugriffe: 1029
Klotzen nicht Kleckern - Lob und Anregungen
Erstellt im Forum Kampagnen von Sindri
43 07.05.2009 07:33
von Clu • Zugriffe: 3720
 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz