Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 859 Mitglieder
53.552 Beiträge & 4.308 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von Rayydar im Forum BuLi-Tippspiel

    Schmidt (Autschburg)

    Regeln:
    1. Eine Runde dauert bis zum nächsten Rauswurf in der 1. Liga. Danach verfallen abgegebene Prognosen und müssen ggfs. erneuert werden.
    2. Als Rauswurf gelten:
    - Entlassungen,
    - Freistellungen "in gegenseitigem Einvernehmen", "auf eigenen Wunsch" usw. blabla
    - Trainer-Rücktritte.
    3. Es gelten nur solche Tipps, die spätestens 5 Tage vor der offiziellen Bekanntgabe durch den Verein abgegeben wurden.
    4. Der Name des getippten Rauswurfkandidaten ist zwecks Erleichterung der Auswertung fett hervorzuheben.
    5. Richtiger Tipp = 1 Punkt. Der Punktsieger am Saisonende erhält auf Wunsch den Ehrentitel 'Das Orayykel'.

  • Bundesliga 2019/2020DatumGestern 01:02
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von PikAs2 im Beitrag #1
    Es scheint so,das "Matze",das Kommando fuer unsere Bully-Tipps uebernommen hat.Wenn dem so ist,dann möchte ich
    Parabellum fuer seine bisherige Arbeit herzlichst danken.(Para,Du hast es bisher top gemacht!);
    und Matze alles Gute wuenschen,auf das er uns genau so gut durch die Saison fuehrt.

    Dem schließe ich mich vorbehaltlos, um nicht zu sagen “dito”, an.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #32
    Zitat von Rayydar im Beitrag #31
    Zitat von Parabellum im Beitrag Para's KnK 3.0 mit RSF#3.7 @ 100%
    18 Krise bei Bjeloj ltbv (bv-1 war möglich)

    ... und Rückeroberung der von den Sowjets innerhalb der ersten Runden genommenen zentralen VH's.

    Ich habe das bestimmt schon 30mal gespielt, und kein einziges Mal haben die Soffjets auch nur ein einziges der 3 zentralen VHs genommen.
    Mutmaßung: Deine Defensivqualitäten sind ausbaufähig.

    Meine Mutmaßung: Da hast Du die letzten 30mal gemogelt, denn das nördliche der drei VH's ist von Anfang an von einer sowjetischen Infanterie besetzt und wird von Ari + Flak behütet .
    Ich habe den Verdacht, dass bei "Too Many Units" und der Einheitenbegrenzung auf 100 bei der Aufstellung der Hilfseinheiten mächtig gespart wird. Das machte sich m. M. nach dadurch bemerkbar, dass bei den zentralen VH's einfach zu wenig stehen, die den massiven Panzer- und Inf.-Angriffen widerstehen können.

    Meine Mutmaßung: Die Anzahl 3 an zentralen VHs hast du mir untergejubelt! In Wirklichkeit sind es latürnich nur 2, die ich Model-mäßig gegen die Rote Flut behauptet habe, da das nördliche, wie der Name schon sagt, eben kein zentrales VH ist.
    Mogeln hatte ich nie nötig (also außer 10 Reloads pro Szenario )!
    Allerdings fehlen auf dem Bild in der Tat beim nördlichen der zentralen VHs (im Ggs. zu zur kleineren der beiden gleich großen Hälften des Kosakenzipfels) 2 - 3 Verteidigereinheiten. Ich hatte allerdings auch nur nie das Too Many Units-Problem. Das kommt nur von deiner Prestigemützen-Einkaufsoptimierung!

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zunächst mal grundsätzlich vielen Dank für die liebevoll aufbereiteten und launig geschriebenen AARs.
    Einzig das ewige Rumreiten auf der Prestigemütze nervt etwas. Früher, in der guten alten Zeit, ist die jedem am A... vorbeigegangen. Man verballerte soviel Prestige, wie man eben kriegte, und gut war’s. PG ist ein Spiel für Taktiker, nicht für Buchhalter!

    Zitat von Parabellum im Beitrag Para's KnK 3.0 mit RSF#3.7 @ 100%
    18 Krise bei Bjeloj ltbv (bv-1 war möglich)

    ... und Rückeroberung der von den Sowjets innerhalb der ersten Runden genommenen zentralen VH's.

    Ich habe das bestimmt schon 30mal gespielt, und kein einziges Mal haben die Soffjets auch nur ein einziges der 3 zentralen VHs genommen.
    Mutmaßung: Deine Defensivqualitäten sind ausbaufähig.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #23
    Aha, Bezug von Fremdleistungen ohne vorherige Qualitätskontrolle.

    Natürlich nicht. Was meinst du, wie oft ich das vor Veröffentlichung von KnK 3.x gespielt habe? Dabei fiel mir auch auf, dass die Soffjet-Verstärkungen reichlich spät kamen und gar nicht mehr ins Kampfgeschehen eingreifen konnten. Behufs dessen habe ich ja die Ankunft um mehrere Runden vorlegt. Dass der Feind nie von hinten angreifen darf, halte ich allerdings weiterhin für ein taktisches Verständnis auf dem Nivea des Ersten Weltkriegs. Dies ist Bewegungskrieg!

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #21
    Vor Moskaus Toren
    Dieses Szenario bedarf aus meiner Sicht dringender Überarbeitung hinsichtlich von Ort und Zeitpunkt der Ankunft sowjetischer Verstärkungen.


    Ist notiert - und wird evtl. ignoriert. Ich verstehe ja, dass dir als Steuermensch Unordnung zutiefst zuwider ist, aber im Krieg sind Fronten nicht immer säuberlich sortiert. Die Russen haben sich oft überrollen lassen und dann meuchlings rumrandaliert/-massakriert. Oder die Verstärkungen rollen klammheimlich nachts an, was PG nun mal nicht berücksichtigen kann. Ich meine auch, ich hätte die Verstärkungsrunden schon mal vorverlegt.

    Und wenn es doch schlechtes Design ist, dann jedenfalls nicht von Amona oder mir. Das Werk, Originalname wohl ‘Istra’, stammt von einem Drittbastler.
    Ich kann es natürlich auch durch SSI-Volokolamsk ersetzen, wenn dir das mehr Freude bereitet.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #18
    Gemetzel bei Gomel

    Da ist wieder ein Fehler auf der Karte. Neben dem deutschen SH/VH im Nord-Osten ist ein Flugplatz eingezeichnet. Es wird suggeriert, dass 2x Lufttransport bereitgehalten wird. Aber es fehlt an einer Fahne, die die Nutzung möglich machen würde. Bis zum Flugplatz am westlichen Kartenrand kommen die Brandenburger im vorgegebenen Rundenlimit nicht. Daher kann man sie höchstens zur Eroberung der beiden östlichen VH's nutzen. Ist aber alles verschmerzbar.

    Jo mei, hätte ich damals auch noch SHPs umbasteln sollen? Der Flugplatz ist halt kaputt.
    Wenn es das Einheitenlimit nicht gäbe, hätte ich vermutlich noch eine Bombenkrater-Einheit darauf platziert.
    Die Anzahl der Lufttransporte gilt m.W. nicht für einen einzelnen Flugplatz, sondern den Player an sich.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #14
    Training für [P]-Einheiten? Das war sicher früher mal möglich, aber im vorliegenden Fall kann ich meine beiden Brandenburger nicht über dem Wasser in einer Ju platzieren - sie werden ohne vorherige Rückfrage automatisch in Schiffe verpackt und dürfen den Seeweg nehmen, der von den Briten blockiert wird. Ich schaue mir heute Abend das Szen noch mal an, ob es irgend eine Möglichkeit gibt mehr als eine Landeinheit von Antikithira (nord-westl. Kartenecke/eigener Flugplatz) aus zu transportieren. Sollte auf dem dortigen Flugplatz Lufttransport verfügbar sein, dann könnte man eine [P]-Einheit auf dem Flugplatz und eine im Wasser stationieren (die man dann direkt wieder entlädt). Andere Möglichkeit sehe ich im Moment nicht.
    In jedem Fall halte ich einen BV + V ohne (Boden-)Kerntruppen für sehr problematisch, wenn ich jetzt schon mit allen Kerntruppen nur zu einem ltbv komme. Die Fahnen im Süden der Insel kann man sich dabei völlig abschminken, weil in der vorgegebenen Zeit keine der Hilfseinheiten bis dahin kommt, zumal sie alle im Norden gebraucht werden. Das Fahnen innerhalb eines BV nicht erobert werden (können), gehört nicht zum Konzept von KnK. Deshalb halte ich an meiner Auffassung fest, dass das Nachschubhex für den Spieler in Ordnung geht.

    Vielleicht trügt meine Erinnerung; ist ja einige Jahre her. Aber ich weiß genau, dass ich von meiner Kernarmee einen Pz. IV per Schiff und eine [P]-Einheit per Luftfracht nach Kreta gebracht habe.
    Und ja, es hat immer zu einem V, in 80% der Fälle auch zu einem BV gereicht! Schon mal auf die Idee gekommen, die Fallis von Maleme aus zu den entfernten SH zu fliegen?

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #11
    Ich kann mich irren, weil die Option vielleicht nur in OpenGeneral vorhanden ist, aber Nachschubhexe kann man so einstellen, dass nur Player 1 oder 2 oder der Besitzer des Hex dort aufstellen kann. Hat mit Hafenhex überhaupt nichts zu tun.

    Ja, kann man in PG2 auch einstellen. Nur bei Hafenhexen funktioniert es leider nicht.

    Zitat von Parabellum im Beitrag #11
    Das Nachschubhex war nie Sousa, sondern immer der Flugplatz von Maleme. Das macht auch (historisch gesehen) Sinn, denn der deutsche Nachschub wurde, teils noch unter Feindbeschuss, eingeflogen. Natürlich keine Panzer, aber das ist hier der spielerische Kompromiss, der eingegangen wird. Andernfalls musst Du im Briefing hinweisen, dass keine Panzer aufgestellt werden dürfen (wird sich keiner dran halten).
    Wenn Du historisch korrekt bleiben willst, dann musst Du das Nachschubhex auch für die Alliierten sperren, denn sie erhalten wohl ausreichend Rundenprestige, um dort neue Infanterie, Artillerie und Flak zu spammen - das ist historisch noch viel unkorrekter.

    Die Allies haben m.W. versucht, Verstärkungen auf dem Seeweg heranzubringen. Die mussten aber im Hafen anlanden, was die KI nicht machen würde. Deshalb dort das Supply Hex.
    Maleme als Nachschubhex für Einheitenkauf ist erst recht sinnlos. Es ist, historisch korrekt, insofern ein Aufstellungshex für Verstärkungen als die Gebirgsjäger nur dort aus ihren Ju’s/Lastenseglern krabbeln können.

    Zitat von Parabellum im Beitrag #11
    Ein weiterer Aspekt ist, dass kein Spieler dieses Szenario spielen würde, wenn er dort nicht seine Kerneinheiten aufstellen könnte (von der Luftwaffe abgesehen, aber die ist von Spieler zu Spieler auch ganz unterschiedlich entwickelt). Keiner ist daran interessiert ein Szenario nur mit Hilfseinheiten zu spielen. Da spielt man einfach bei Fall Rot auf BV und fertig ist die Kiste.
    Mit Deinen Spielvorstellungen wird das Szenario in dieser Kampagne entbehrlich.

    OK, dann war ich nie Spieler. Ich habe das Szen immer so gespielt, wie es von Xamos, dem urspr. Autor, gedacht war und historisch halbwegs korrekt ist. Ein BV oder V ist trotzdem machbar.
    Es soll halt Marine und Luftwaffe featuren, ohne dass der Spieler erstere extra kaufen muss. Außerdem ist es natürlich ein gutes Training für eigene [P]-Einheiten.
    Die ‘Philosophie’, permament mit der Kern-Überarmee alles plattzumachen, war mir schon immer zuwider. Deshalb fand ich auch anno dunnemals die Limitierung der Aufstellungshexe in einigen Szens gut.
    Bisher war ich davon ausgegangen, dass auch du Herausforderungen magst.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #9
    Der Himmel ueber Kreta: Die alten Karten weisen immer mal wieder Ungenauigkeiten auf. Das eigene VH im Nord-Westen (3,4) und das griechische VH ganz im Osten (42,27) heißen beide "Fliegerhorst Kythira".

    Das wäre ein eher vernachlässigbarer Fehler.
    Viel mehr irritiert mich, dass du deine Kerntruppe ab Runde sieben in dem eroberten Nachschubhex aufstellst!
    Das ist natürlich nicht Sinn der Sache, wie sich der historisch Interessierte an einem Finger abzählen kann! Wieviele P IV-Wracks hast du im Urlaub gefunden?
    In eroberten Nachschubhexen kann man keine eigenen Truppen deployen. Hier mag das gehen, weil es ein Hafenhex ist, aber ich sach nur:

    Mach dat nich!

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #7
    Fall Rot weist einen Fehler auf der Karte auf. Unterhalb des zentralen Flugplatzes befindet sich ein nicht nutzbarer Hafen ...

    Nein. Die KI könnte dort einen Panzerzug deployen.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag Para's KnK 3.0 mit RSF#3.7 @ 100%
    04 Fall Gelb bv-1

    Ich habe großen Respekt vor diesem Szenario, weil ich mit der Karte auf Kriegsfuß stehe. Vermeintliche Brücken existierten nicht, die Flüsse waren nicht passier- und die Brückenpioniere nicht auffindbar. Letztere trieben sich in der Gegend herum und leerten einen Champagner-Keller.

    Der Start war schwierig:
    1) Ich verzweifele regelmäßig an einem gescheiten Plan, wie ich die Hilfskräfte im Norden (ohne Luftunterstützung) zügig über den Fluss bekomme. Diesmal benötigte ich wohl 4 Runden, bis der Bunker am gegenüberliegenden Ufer gesprengt war.
    2) Die Hilfskräfte im Zentrum marschierten direkt auf das westlich von ihnen liegende VH. Dort kommt es wegen einem liegen gebliebenen Bunker auf der Mittelspur, der die Flussüberwindung unmöglich macht, zum totalen Verkehrsstau. Hinten begannen schon einige zu hupen und suchten händeringend nach einer geeigneten Umleitung. Rechtsblinkend versuchten Sie ihr Glück durch die nördlich gelegenen Wälder. Schweres Gerät blockierte auch dort die Waldwege und ich sah den BV schon in der Ferne entschwinden.
    3) Ein Lichtblick bei meinen Kerneinheiten - der französische Flugplatz fiel nach einem konzentrierten Angriff mit drei Panzern (die dann später an anderen Stellen fehlten!) an mich und ich konnte meine Luftwaffe ins Spiel bringen und die Brandenburger auf Luftreise schicken. Auch das nahe gelegene VH konnte ich mit Hilfe meiner Sturmpioniere und Luftunterstützung in einem vertretbaren Zeit- und Materialaufwand und lange vor dem Eintreffen der Verstärkungen im Nord-Osten (mit denen ich nie spiele) erobern.

    Das VH im Süden eroberte ich mit einem Aufklärer in Kombination mit der Luftwaffe.
    Die beiden VH im Süd-Westen jeweils mit den Brandenburgern und Luftunterstützung. Der zweite Aufklärer war dann zur Abwehr der französischen Gegenangriffe vor Ort und holte sich den ersten Anführer ab.
    Die restlichen VH's gingen auf das Konto der Hilfskräfte, die von einigen wenigen Kerneinheiten (die am schnellsten waren) unterstützt wurden. Ein [R]-SPAT errang den nächsten Anführer.

    Rayydio Guderayyan antwortet:
    Ein stilistisch sehr hübscher AAR.
    Inhaltlich indes stehen einem blitzartig die Haare zu Berge.

    Luftüberlegenheit ist nicht alles, aber ohne Luftüberlegenheit ist alles nichts.

    Der Schlüssel zum Erfolg ist die Eroberung des östlichen Flugfeldes, um bereits in Runde 1, spätestens aber 2 mit seiner Power-Luftwaffe alles plattzumachen - es sei denn, man hat keine.
    Die Chance auf Runde 1 beträgt ca. 30 - 40%, wenn man dort seine besten und schnellsten Einheiten zur Flussüberquerung, zum Überrollen und zum [R]en aufstellt.
    Jeweils 2 Runden später kann die LW auch die Flussüberquerung im Norden unterstützen.

    Die Brückenpios der Panzergruppe Airport gurken sodann zum Flussübergang für die Verstärkungen, der Rest steuert aufs SH im Süden zu. Den Zentralflughafen kann man mit Fallies einnehmen, muss man aber nicht.
    Analog fahren die Hilfs-Brückenpios zur Furt ganz im Nordosten, nachdem sie den zügigen Übergang bei der zentralen Festung ermöglich haben.

    Denn das ist des Blitzkriegs Kern:
    Man halte sich nicht mit Sedan auf! Das wird umgangen und später von den Divisionen mit Hilfsmot. (oder so), die du so sträflich ignorierst, erstürmt - latürnich ebenfalls mit reichlich LW-Unterstützung; der Franzmann sollte bis dahin vom Himmel geholt sein.

  • Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Ich wähle 2)
    Bloß frage ich mich, warum du die doch reichlich angejahrte v3.0 spie ... ups ...

    Zu Warschau:
    Im Nordwesten gibt es doch gar keine Aufstellungshexe für ‘Kern’.

  • Prokhorovka, die 4711teDatum19.07.2019 22:17
    Thema von Rayydar im Forum Historie und Politik

    Neuester Stand zur angeblich “größten Panzerschlacht der Geschichte” (schon das ist m.E. fraglich; was ist mit Dubno?):

    Der „Sieg“ der Roten Armee, der in Wirklichkeit eine Niederlage war

  • Extra-Posting für ParabellumDatum19.07.2019 14:01
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema
  • OpenGeneral - KartenbaustelleDatum08.07.2019 23:29
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von PikAs2 im Beitrag #15
    Ich Blödmann habe natuerlich nur unter Helitransport geguckt und da war nichts,aber natuerlich hat das RSF
    einen Helikopter und der ist unter Air-Transport zu finden

    Latürnich. In PG2 gibt es keine gesonderte Helitransport-Klasse, und Lufttransport isses allemal.

  • OpenGeneral - KartenbaustelleDatum08.07.2019 18:38
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Ich habe mind. 1 Hubschraubertyp ins RSF eingebaut. Allerdings heißt der nicht ‘Helo’, sondern IIRC ‘Flettner’.
    Und natürlich gibt es den nicht 1940.
    Außerdem ist es doch sch...egal, ob du Ju-52, Lastensegler oder ‘Helos’ zum Transport benutzt; ist doch nur eine Frage der Optik.

  • Extra-Posting für ParabellumDatum29.06.2019 12:55
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Ich finde es wichtig und richtig, dass Filme und Fotos nachkoloriert werden. Das nimmt den damaligen Geschehnissen den Touch des Irrealen.
    Deshalb auch hier nochmal die Empfehlung: https://www.facebook.com/marinamaralarts/

  • Kampagnen - Allgemeine DiskussionDatum20.06.2019 11:56
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #53
    Zitat von Parabellum im Beitrag #391) Diesem Schritt steht zunächst ein technisches Problem im Wege (Verwendung von RAR als Komprimierungstool, ich verwende win-zip/7-zip), dass ich aber bewusst nicht angesprochen habe, weil ich zunächst mindestens den Abschluss der CC-16 Kampagne anstrebe.

    ??? Heutzutage kann doch jedes gängige (De)komprimierungstool mit allen gängigen Formaten umgehen.
    - Gesendet von meinem iMac Pro

  • Kampagnen - Allgemeine DiskussionDatum18.06.2019 15:13
    Foren-Beitrag von Rayydar im Thema

    Zitat von Parabellum im Beitrag #39
    Noch ein PS: Wir hatten gestern Nachmittag teilweise um die 60 Gäste gleichzeitig im Forum. Das Interesse ist also da. Es wäre wünschenswert, wenn der Eine oder Andere aus der grauen Masse vor dem Monitor aus der Anonymität heraustreten und sich an der Diskussion hier beteiligen würde. Danke!

    Zu Befehl!
    Zitat von Parabellum im Beitrag #37
    Damit unser lieber @GeneralLascar nicht den Eindruck gewinnt, dass er hier der Erste mit gestaffelter Unterstärke in einer Kampagne ist, möchte ich als eigentlicher Urheber dieser Idee auf diesen inhaltsschweren, kurzen Thread aus dem Jahr 2012 verweisen: http://306611.homepagemodules.de/t848652...tenstaerke.html
    Vielleicht helfen Dir unsere damaligen Ideen/Gedanken/Vorschläge beim jetzigen Kampagnenbau weiter.

    KnK 4.0 wird übrigens (vor oder nach der BER-Einweihung) solche gestaffelten Unterstärken haben.

Inhalte des Mitglieds Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11756
Ort: Wiesbaden
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen