Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.081 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Moment mal! » UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


09.02.2009 00:31
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Hi,
womit hat Deutschland nur diese Regierung verdient??? [207]

Peer Steinbrück hat sich ja in den letzten Jahren schon nicht durch besondere Kompetenz hervorgetan. Man könnte auch freundlicher sagen: er hat sich nicht durch besondere Inkompetenz hervorgetan (ist neben Leuten wie Glos und Gabriel allerdings auch ziemlich schwer).

Unser Bundesfinanzminister hat zwar etwas andere Vorstellungen, was "Sparen" bedeutet, als die normale Hausfrau, die beim Sparen die Ausgaben [b]reduziert[/b], aber das möchte ich noch als normale Sozialisten-Mathematik durchgehen lassen, bei der zwischen Plus und Minus nicht so genau unterschieden wird. Hier mal die Bundeshaushalte [url=http://www.bundesfinanzministerium.de/bundeshaushalt2005/pdf/vorsp/zxgplaus.pdf]2005[/url] und [url=http://www.bundesfinanzministerium.de/bundeshaushalt2008/pdf/vorsp/vsp_e.pdf]2008.[/url]

Nachdem seine Vorstellungen von Sparen so gut funktioniert haben, fühlt sich Peer Steinbrück zu Höherem berufen und will wieder die Gesellschaft retten. [url=http://www.n-tv.de/1099222.html]Firmen sollen keine Dividende zahlen und die Reichen haben immer noch zu viel[/url].

Ich bin der Meinung, daß beide seiner Vorschläge die entsprechenden Probleme lösen. Nachdem er den Steuersatz für Reiche auf 120% des Vermögens (p.a. versteht sich) erhöht hat, gibt es keine Reichen mehr. Voila.

Und wenn man Eigenkapitalgeber, diese widerlichen Dividendenempfänger, nur genug verschreckt, wird es auch bald keine Firmen mehr geben. Super - keine Dividenden mehr an böse Kapitalisten. Es lebe die UDSSR 2.0.

Besonders geil fand ich den Passus

[quote]
Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat die deutschen Unternehmen aufgefordert, in diesem Jahr auf Dividendenzahlungen zu verzichten und mögliche Gewinne stattdessen in den Erhalt von Arbeitsplätzen zu investieren.[/quote]

Hält der Mann die Bevölkerung eigentlich für dumm (da könnte er sogar recht haben [19] ) oder weiß er einfach nicht, daß man nicht in Arbeitsplätze investieren KANN. Man kann in Maschinen, in Firmen, in Finanzanlagen und Grundstücke usw. investieren - aber nicht in den Erhalt von Arbeitsplätzen.
Wenn er in seinem ganzen Leben auch nur einmal in eine Bilanz geschaut hätte, wüßte er, daß es in der Kapitalflußrechnung einen Kapitalfluß in Investitionen gibt - aber wenn man versucht, da Gehälter reinzuschreiben, zücken die Wirtschaftsprüfer den Rohrstock.
Mitarbeiter bedeuten erst einmal Kosten und wenn eine Firma davon ausgehen muß, daß ein Angestellter (im Betrachtungszeitraum) mehr kostet, als er erwirtschaftet, kann es nur eine Konsequenz geben. Ich schreibe bewußt "im Betrachtungszeitraum", denn es kann durchaus sinnvoll sein, einen kurzfristig unwirtschaftlichen Arbeitsplatz zu halten, wenn man mittelfristig wieder mit einem Aufschwung rechnet - ohne Mitarbeiter sinkt ja schließlich auch der Umsatz auf 0.

Noch härter ist aber die Forderung, die Firmen sollten keine Dividenden ausschütten. Warum eigentlich? Wenn eine Firma mehr Geld hat, als sie [b]sinnvoll[/b] investieren kann, dann kann und soll sie es den Aktionären zurückgeben. Nach Steinbrückscher Logik können sie es nur horten (nicht sinnvoll) oder sinnlos investieren (schwachsinnig, wie sein ganzer Vorschlag).

Hier mal ein paar Firmen, die dermaßen gebeutelt sind, daß unser Sozialisten-Führer meint, sie dürften keine Dividende mehr zahlen. Die endgültigen Zahlen sind noch nicht veröffentlicht, und in manchen Pressemitteilungen sind nur Gewinne vor Zinsen und Steuern genannt.

[b]Firma - Gewinn 2008 in Mrd. EUR[/b]

Münchener Rück - 1,5
Lufthansa - 1,3 (Ebit=vor Steuern und Zinsen)
Telekom - 2,2 (nach 3 Quartalen)
Daimler - 2,9 (nach 3 Quartalen)
Eon - 3,3 (nach 3 Quartalen)
...

Gruß
Scipio

P.S. Wahrscheinlich legalisiert die nächste Regierung sämtliche Betäubungsmittel - bei klarem Verstand hält man das ja im Kopf nicht mehr aus.
hoza
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.381


09.02.2009 12:46
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
wie immer volle Zustimmung, etliche Nägel auf den Kopf getroffen
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


21.02.2009 15:41
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Hi,
die Aktuelle Kamera meldet Fortschritt auf dem Weg in den Sozialismus.

Der Staat - genau genommen ein demokratisch nie legitimierter Vertreter einer supranationalen Organisation - mischt sich in die Gehaltsstruktur von Privatfirmen ein.

Bonuszahlungen sollen gedeckelt werden, um so künftig exzessive Risiken zu vermeiden.

Warum sollte man auch den Kern des Problems angehen, wenn man den Staatseinfluß auch unter Volkes Applaus ausdehnen kann?
Marktwirtschaftliche Elemente (auch bekannt als "Staatsfeinde 2017") schlagen tatsächlich vor, die Bankaufsicht so zu verbessern, daß keine außerbilanziellen Geschäfte mehr gemacht werden dürfen und die Eigenkapitalquote dem Geschäft angemessen ist. Das würde zwar auch übertriebene Risiken vermeiden, aber viel zu viel Spielraum bei den Gehaltsverhandlungen zwischen Eigentümern und Angestellten lassen.

Schlagzeile 3.5.2013: "EU legt Brotpreise fest"

Gruß
Scipio
Galland
Verbalkanonier
Beiträge: 589


22.02.2009 09:18
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Zu meinem Glück habe ich momentan zu wenig Zeit um mir die glorreichen Gedankenwelten der dt. Politik zu Gemüte zu führen.
Denn eines stellt man sehr schnell fest - der Sozialismus der DDR war nur halb so kommunistisch wie die Wirtschafts -und Finanzpolitik der "kapitalistischen" Bundesregierung.

(Okay der Vergleich hinkt zwar, es war aber mein erster Gedanke beim Lesen von Scipio's Beiträgen.)
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


27.02.2009 10:37
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Hi,
Schießbefehl? Alles halb so wild - meinen jedenfalls die Genossen von der SED.

Männers, ich mache eine Betonfabrik auf. Wenn die SPD mit ihren Freunden von der PDS die Bundesregierung übernommen haben, wird das Geschäft bombig laufen. Grenzen von 3621 km müssen gesichert werden.

Gruß
Scipio
Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.024


27.02.2009 11:12
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Herrlich! Und wie wir seit Kurzem wissen, gab es in den Konzentrationslagern auch keine Gaskammern.

Mündliche Befehle gibt's im Übrigen auch. Und die gelten. Ist nur schwerer nachzuweisen. Aber die Mauertoten sprechen doch sehr dafür, dass es sowas gab. Oder haben die alle bei ihrem Ausflug ins Grüne Selbstmord begangen?

Du errichtest eine Betonfabrik und ich liefere den Stacheldraht!

Clu
Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.650


10.03.2009 19:51
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Und jetzt gibt es auch wieder die AK!

http://www.rayy.de/download/60Jahre_Aktuelle_Kamera.WMV
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


11.03.2009 13:03
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Staatsrat beschließt Neuverteilung von Löhnen

<Berlin> Der Staatsrat unter Vorsitz der Geliebten Führerin Merkel hat heute eine Umverteilung des volkseigenen Vermögens beschlossen. Mit sofortiger Wirkung dürfen Arbeitnehmer nur noch angemessene und leistungsgerechte Löhne erhalten. Was angemessen ist, entscheidet der Staatsrat unter Vorsitz der Geliebten Führerin Merkel.

Folgende Tabelle der angemessenen Jahresgehälter hat der Staatsrat unter Mitwirkung des Genossen Finanzminister und unter Vorsitz der Geliebten Führerin erarbeitet:

Fußball-Spieler (1. Liga, mehr als 8 Saisontore [in Pflichtspielen*]): 170.000 EUR**, ***
Fußball-Spieler (1. Liga, weniger als 9 Saisontore aber zwischen 630 min und 900 min Einsatzzeit [in Pflichtspielen*]: 155.000 EUR**, ***
Fußball-Spieler (2. Liga, mehr als 3 Saisontore): 77.000 EUR***
Arzt (Sterbequote der Patienten<50%****): 45.000 EUR
Arzt (Sterbequote der Patienten>50%*****): 16.500 EUR
Bau-Ingenieur (Hochbau): 23.000 EUR
Bau-Ingenieur (Tiefbau): 22.000 EUR
Bau-Ingenieur (bei staatssicherheitsrelevanten Bauobjekten): 99.000 EUR******
Friseur: 29.000 EUR*******


*Pflichtspiele sind alle Spiele, die im Rahmen der Bundesliga, des DFB-Pokales, des UEFA-Pokals und der Champions-League absolviert werden

** Je Einsatz bei einer Weltmeisterschaft (aufsummierte Spielzeit geteilt durch 90 min) werden 5.000 EUR des Gehaltes als Spende an den Nachwuchsfonds einbehalten. Zur steuerlichen Behandlung s. SRStG §17 i.V.m. SRStGB §14 Abs. 3

*** ist der Fußball-Spieler weiblich und trifft die Elterneigenschaft auf ihn zu, wird zusätzlich eine zusätzliche, steuerfreie Prämie in Höhe von 17,14 EUR je Pflichtspieleinsatz* gewährt

**** gilt nicht für Palliativmediziner

***** s. dazu auch "Sonderverordnung Onkologie"

****** steuerfrei

******* bei Planerfüllung; bei Planabweichung s. SFriseurG §186ff


Gruß
Scipio
Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.650


11.03.2009 20:08
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten

Quote:
Arzt (Sterbequote der Patienten<50%****): 45.000 EUR
Arzt (Sterbequote der Patienten>50%*****): 16.500 EUR

**** gilt nicht für Palliativmediziner


Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


17.03.2009 10:05
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
SPD will mehr Frauen in Führungspositionen

Hi,
ich bin der festen Überzeugung, daß wir eine Frauen-Quote in Führungspositionen brauchen. Die positiven Auswirkungen einer Regelung sollten wir allerdings nicht nur auf Frauen und Aufsichtsräte beziehen - ein universeller Ansatz ist gefragt:

1. Bei der Bundeswehr müssen bis 2013 50% der Generäle weiblich sein
2. In Aufsichtsräten müssen mindestens 20% Ostdeutsche und 20% Bayern sitzen (inkl. 10% Franken)
3. 10% der Belegschaft müssen schwul sein (gilt auch für Bundeswehrangehörige)

Qualifikation stört nur.

Gruß
Scipio
Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.024


17.03.2009 10:40
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
zu 2. und 3. noch jeweils 50% Frauen
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


17.03.2009 13:02
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Wie konnte ich das nur vergessen... *an den Kopf faß*

Gruß
Scipio
Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.650


17.03.2009 15:19
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Und bitte noch überall 14,63% mit Migrationshintergrund!
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


17.03.2009 16:39
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Hi,
ich fasse zusammen:

in einem Aufsichtsrat müssen 50% Frauen sitzen, die zu 10% homosexuell sind, von denen wiederum 14,63% Migrationshintergrund haben. Weitere 10% müssen aus Franken und weitere 20% aus den neuen Ländern kommen.

Vielleicht sollten wir eine Checkliste erstellen, um alle Kombinationsmöglichkeiten zu erfassen.

Gruß
Scipio
hoza
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.381


17.03.2009 22:52
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
zu kompliziert

50% Frauen
10% Homosexuell
14,63% Migration
10% Franken
20% Neue Länder

bleiben - 4,63% die was von der Sache verstehen
Canaris
Verbalkanonier
Beiträge: 442


18.03.2009 09:11
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten

Quote:
zu kompliziert

50% Frauen
10% Homosexuell
14,63% Migration
10% Franken
20% Neue Länder

bleiben - 4,63% die was von der Sache verstehen



Hoho, also Hoza, im realen Deutschland wärst Du jetzt aber

- frauenfeindlich
- ultrakonservativ
- ausländerfeindlich
- Oberbayer
- Besserwessi

und müsstest Dich bei 95,37% öffentlich entschuldigen u. von allen Ämtern zurücktreten!
hoza
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.381


18.03.2009 11:55
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Stimmt nur der Oberbayer, da bin ich aufgewachsen
Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


22.03.2009 20:38
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Hi,
neueste historische Forschungen der SPD zeigen, daß die DDR kein Unrechtsstaat war, denn die Kinder wurden schon rechtzeitig dem elterlichen Einfluß entzogen.

Wenigstens hat der Genosse nicht erwähnt, daß die DDR auch Autobahnen hatte... Dann wäre der Aufschrei wahrscheinlich größer.

Gruß
Scipio
Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.650


22.03.2009 23:01
UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten
Schräg. Noch schräger ist nur folgender Kommentar weiter unten auf der Seite

Quote:
wenn man sich der sache argumentativ nähert wird man mit hilfe der analytischen logik feststellen müssen, dass ein staat, der kein rechtsstaat ist, nicht zwingenderweise ein unrechtsstaat ist.

Aah ja ...

Sellerings Ex-Deutschland war übrigens gerade wegen der Autobahnen kein Rechtsstaat. Dort gab es durchgehend absurde Tempolimits, und das war mir überhaupt nicht recht!

Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


01.07.2009 17:37
RE: UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken Zitat · antworten

Hi,
Sozialistenführer Steinbrück hat üble Machenschaften bei den Briten ausgemacht:

In Antwort auf:

Es gebe am Finanzplatz London den Versuch, die Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Finanzplätzen zu halten.



Na sowas aber auch... Schert da etwa einer aus der Internationalen aus?

Gruß
Scipio


"Diejenigen, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgeben, werden am Ende keines von beiden haben - und verdienen es auch nicht."

Seiten: 1 | 2
Raiders-PG-Forum » Moment mal! » UDSSR 2.0 - Union Deutscher Steinbrück-Sozialistischer Republiken
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen