Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.682 mal aufgerufen
  
 Turnier-Hauptquartier aufgelöst
Seiten 1 | 2
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

08.03.2008 17:09
Scipio vs. Facongrande Antworten
Hi,
für alle Freunde der gepflegten Panzertaktik wollte hier einen Schlachtbericht reinstellen, der im Stil des Berichtes meiner Partie gegen Sapper beim letzten Turnier gehalten ist. Diesmal gibt es noch keine Screenshots, aber das wird sich demnächst (wahrscheinlich) ändern.
Meinen Gegner, Facongrande, kürze ich immer mit FG ab.

Nun zum Stand der Dinge (Runde 3)

Meine Deutschen:
im Süden habe ich einen T34 und einen KV südlich der Stadt vernichten können, sowie etwas NO des Stadt seinen Jäger mit meiner Do und der Fw schwer beschädigt. Das Problem ist, daß nun die Luftdeckung für meinen Panther und meinen Jagdpanther nicht sonderlich stark ist und noch ein paar gepanzerte Einheiten von FG in der Nähe stehen. Mein Angriff war also zu ungestüm, aber noch vertretbar.
Im Norden hat sich noch nichts getan.

Meine Russen:
am Fluß ist es zum ersten Aufeinandertreffen gekommen. FG hat mir eine Pak zerstört (das Beute StuG). Außerdem hat er mit mit der Hs meine ISU schwer beschädigt.
Aber wenigstens habe ich FG im Gegenzug noch vor's Schienenbein treten können. Sein Jagdpanther hat gegen die IL ziemlich alt ausgesehen (Verlust: 7 Stärkepunkte), dem Pz IVH ging es gegen die Tu nicht besser. Ein T34 hat dann da die Reste aufgewischt - kurz nachdem er den Aufklärer mit Sichtweite 6 (und der Fähigkeit: "Brücke bauen") gecancelt hat. Währenddessen hat meine Luftwaffe die Fw arg in Mitleidenschaft gezogen und der Rest des Heeres sich sehr erfolgreich (sozusagen final) mit dem Pz 38(t) und einem Panther vergnügt.
Im Norden ist noch alles ruhig.

Gruß
Scipio
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

09.03.2008 12:42
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

der neue Frontbericht, druckfrisch aus dem Fernschreiber.



Runde 4



Meine Deutschen:



Hier sehr Ihr die strategische Lage:







FG hat also entgegen meiner Befürchtung in der letzten Runde keinen Gegenangriff gestartet, sondern hat sich mit den Fliegern unbekannt verzogen und seine Truppen im Süden an der Brücke konzentriert. Die südliche Stadt ist er gewillt zu halten. Im Norden fährt er die gleiche Strategie,wie meine Russen.

Die Einheit die im Süden so ganz allein steht, ist das Stug, was ich zur Hexfeld-Sicherung zurückbeordert habe.



Im Süden sieht die Lage recht gut aus:







In dieser Runde habe ich ihm,. mit Hilfe der Kampfunterstützung, eine ISU und einen T34 sowie die mobile Flak zerstören können. Außerdem hat es einen einen weiteren T34 hart erwischt. Ich habe ihn angegriffen, damit ich ihn in der Stärke runterbekommen, denn ansonsten hätte der T34 in einem Gegenangriff noch einige meiner Truppen (WaffenSS o.ä.) überrollen können.

Ich vermute, daß von Norden her die JS2 als Verstärkung heranrollen. Zum Glück wird FG aber wesentliche Teile seiner Truppen nicht mehr über den Fluß übersetzen können. Das Stug, der Aufklärer, sowie die immobilen Paks werden ausharren müssen.

Leider sind mir beim Angriff einige Stärkepunkte unwiederbringlich verloren gegangen, aber die Verluste sind noch erträglich.





Dank der Kampfunterstützung habe ich im Norden einen KV und eine 7,62-Pak zerstören können.

Der Ferdinand hat leider einige Punkte im Angriff verloren, aber shit happens.

Es ist zu erwähnen, daß meine Luftwaffe im Süden kreuzt, während seine Flieger nach Norden abgedreht haben. Ich sehe dem einigermaßen gelassen entgegen, da meine Luftsicherung ganz ordentlich ist. Die mobile Flak hat übrigens "Kampfunterstützung"!



Das weitere Vorgehen wird sein: im Süden versuche ich die mobilen Einheiten zu vernichten und einen Brückenkopf jenseits des Flusses zu errichten. Habe ich den gesichert, werde ich mit etwas Ari und Inf zur Stadt zurückkehren und sie erobern.

Im Norden führe ich die Ari heran und werde dann auf einen Frontalangriff setzen. Wenn ich Glück habe, entschließt sich auch FG zu einem Gegenangriff, so daß er aus der Reichweite des Untersützungsfeuers seiner Ari gerät.



---------------



Meine Russen:



Hier die strategische Karte:







Im Süden hat sich FG zurückgezogen und ich konnte ihn noch nicht aufklären. Wenn er sich entschlossen haben sollte, Truppen aus dem Süden nach Norden zu verlegen, so muß er diesen Plan abbrechen und die Truppen umkehren lassen

Im Norden stellt sich FG zum Angriff auf.





Mit den Anführern hatte FG Glück. Der Tiger II hat "Kontrolle" und die Flak "Anhaltendes Feuer". auf den Tiger II werde ich natürlich zuerst konzentrieren und ggf. ein paar Infs opfern, um die Kontrolle in der Runde aufzuheben.

Wie ihr in der strategischen Karte seht, sind auch die Herren von der Luftwaffe schon unterwegs um kampfunentscheidend unterstützen zu können.

Ich habe hinter der Stadt die Ari massiert. Erfahrungsgemäß kann man so einen Panzerangriff nicht sonderlich aufhalten, aber zumindest halte ich mir die Inf vom Leibe und bei einem Gegenangriff kann ich mit der Ari die gegnerischen Panzer weichklopfen. Die sind also eher für die Offensive da.



Das weitere Vorgehen:

im Süden werde ich die Verstärkung heranführen und währenddessen vorsichtig aufklären. Im Norden verbarrikadiere ich mich einfach und hoffe, den ersten Angriff einigermaßen zu überstehen.



Gruß

Scipio

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

09.03.2008 15:59
Scipio vs. Facongrande Antworten
Das sieht ja gut - und wunderbar 'geklotzt' - aus!

Der Unterschied zu meinem Duel besteht vor allem darin, dass ihr euch gleich auf die südliche Furt und nicht die Stadt im Zentrum konzentriert.
Da ist was dran, denn die Furten sind spielentscheidend. Mich hat die Stadt zwei Runden gekostet!

Andererseits bleibt die uneingenommene Stadt natürlich ein Risikofaktor
- als Beobachtungsposten
- als Basis für Angriffe ins Hinterland. Was ist, wenn sich die schnelle Garde-Inf. zusammen mit den Fallis zu deinen Sieghexen begibt?
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

09.03.2008 16:08
Scipio vs. Facongrande Antworten
Hi Rayy,
wie Du auf der strategischen Karte siehst, habe ich südlich der Stadt einen ganz losen Sicherungsschirm gebildet. Also fahren die da nicht ohne weiteres durch. Sollte es trotzdem zu dem von Dir erwähnten Ausbruch kommen, werde ich das Flugfeld preisgeben und das Versorgungshexum jeden Preis halten. Dann kaufe ich mir in ein paar Runden einen Panzer und räume mit der Infanterie auf.

Gruß
Scipio
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

12.03.2008 01:30
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

hier der Bericht von Runde 5.



Deutsche



Hier erstmal der Überblick:







Ihr seht, es hat sich einiges, vor allem im Norden, getan.



Vorher:







Nachher:





Ich glaube, die Bilder sprechen für sich, aber trotzdem eine kurze Erläuterung. FG hat mir einen Tiger geknackt, aber seinen Angriff mit 2 JS2, einer SU152, einer ISU122, einem KV85, diversen immobilen Paks und Infs bezahlt. Leider habe ich für diesen Erfolg meinen Luftschutz verlassen müssen, aber ich glaube, selbst wenn ich jetzt ein oder zwei Panzer verliere, war der Angriff es wert.

Leider hat meine mobile Flak der Il nicht nur nicht sonderlich viel Schaden zugefügt, sondern ihr auch noch einen Anführer (Munitionsbeschränkung) verpaßt.

Die Aris sind (bis auf die im LKW) alle leergeschossen, so daß auch meine C-Einheiten einigermaßen sicher sind.



Im Süden hat FG eine Waffen-SS von mir gekillt und anschließend seine Einheiten zerstreut, und zwar mit dem Stug, einer Pak und dem Aufklärer nach SO, mit den Brückenpios nach NW und mit einigen Truppen über den Fluß.





Die Truppen im SO sind alle tot, die im NW sind ebenfalls (bis auf 1 Brückenpio-Einheit) hinüber. Außerdem habe ich noch eine Ari, die über den Fluß wollte, zerstört.

Hinter dem Panther stehen eingepackt die beiden 8,8 Paks. Sollte FG mit seinen JS meinen Panther angreifen, muß er das entweder vom Fluß-Hex aus machen oder er parkt in Reichweite meiner Paks.



Wie ihr auf der strategischen Karte seht, wende ich mich jetzt doch der Stadt zu. Von S komme ich mit einigen Infs und den beiden Nebelwerfern, von NO mit den beiden dickeren Aris.



Laut meiner Tabelle hat FG nur noch 10 JS und 7 T34/85 als nennenswerte Anti-Panzer-Einheiten (von den Fliegern mal abgesehen).



Der Bericht für meine Russen folgt gleich.



Gruß

Scipio

Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

12.03.2008 01:59
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

hier der Bericht meiner Russen aus Runde 5:





Die Gesamtlage sieht sehr erfreulich aus. Im Süden bin ich im Angriff und im Norden herrscht Stillstand.

Meine Luftwaffe habe ich nach Süden hin umdirigiert, um dort in Überzahl zu sein.







Hier seht ihr den Teil der Karte, den ich in der startegischen Ansicht blau markiert habe. Mein Aufklärer hatte die kleine Truppenansammlung entdeckt und weil die gerade in Reichweite aller meiner gepanzerten Truppen und meiner beiden Bomber waren, habe ich angegriffen. der Il ist ein Panther A zum Opfer gefallen, die anderen Truppen (Stug, Ari, Flak) habe ich nur beschädigen können. Ich glaube, alle Einheiten zu schwächen war die richtige Entscheidung, denn so können sie mir im Gegenschlag keinen Schaden zufügen und entkommen können sie auch nur schwerlich, weil meine T34 so schnell sind.

FG zieht übrigens von Norden Truppen heran. Westlich meiner habe ich im Replay eine Truppenbewegung gesehen, ich konnte aber nicht erkennen, was es ist. Ich wundere mich noch immer, wo FG seine beiden 8,8 Paks und seine 4 WaffenSS versteckt hat. Aber an der Furt sind sie nicht, denn da sind schon meine JS2...







Im Norden hat mir FG eine Front gebildet, die ich mit Sicherheit nicht angreifen will und werde. Dahinter steht seine 5er-Ari, mit der er mit eine Pak schwer beschädigt hat. Deshalb habe ich alle Einheiten aus der Reichweite der Ari gezogen, so daß er jetzt gezwungen ist, sich zu bewegen.

Im nördlichen Teil meiner Front sehe ich eine Schwachstelle, weil da nur wenig Deckung vor meinen Panzern steht. Ein konzentrierte Angriff auf diese Stelle könnte mich im Norden die Initiative kosten.

Da ich aber südlich der Stadt noch einige Reserven habe, wäre selbst so ein Angriff noch kein Untergang.



Gruß

Scipio

Infernalex Offline

Forumsgrenadier

Beiträge: 327

12.03.2008 15:40
Scipio vs. Facongrande Antworten
sieht wirklich gut für dich aus, mit den Deutschen die zentrale russische Stadt erst mal links liegen zu lassen hat sich ausgezahlt, der Übergang über den Fluß dürfte jetzt auch leicht klappen nachdem die Russen so dezimiert worden sind. Ich würde jetzt vielleicht noch ein paar gepanzerte Kräfte nach Norden ziehen um ganz sicher zu gehen daß dein Angriff dort auch so gut klappt, die JS II sind nicht zu unterschätzende Gegner.Dadurch könntest du auch die zentrale Furt absichern und bräuchtest deine nördl. taskforce nicht zu schwächen.
Was dein russisches Spiel anbelangt,möchte ich nicht an FG Stelle sein und diesen gigantischen russ. Abwehrblock angreifen müssen.
Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

12.03.2008 16:23
Scipio vs. Facongrande Antworten
Fürwahr, Scipio ist der neue Guderian! Niemand klotzt so wie er.
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

13.03.2008 00:42
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

der Bericht über die Runde 6.



Zuerst meine Deutschen, der Russen-Bericht folgt später.



Hier die strategische Gesamtlage:





Diese Runde war sehr bewegt. Im Norden habe ich wieder einmal heftig austeilen können, im Süden FG auf seiner Flußseite festgenagelt, außerdem einen Ausbruchsversuch bei der zentralen Stadt bekämpft und eine Guerilla-Einheit am Kartenrand entdeckt.



Die russische Inf im SO werde ich mit der Stug und meiner Inf bei der Stadt in Empfang nehmen. Der Angriff auf den Ausbruchsversuch bei der Stadt war wenig erfolgreich. Ich habe ihm nur eine Inf zerstört, dafür aber meine eigene Stadt entblößt und einen Panzer in der Stadt neben der russischen Garde stehen. Der Panzer ist so gut wie tot, aber wir machen eben alle mal Fehler.

Zur Unterstützung habe ich einen Panther, Flak, C-Einheiten und die zwei dicken Aris an die Stadt herangeführt.Von Norden holt sich FG Unterstützung von den Truppen, die im Wald standen.

Von Westen kommt ein einsamer Luchs heran, der mögliche Guerilla-Einheiten finden soll.

Die mittlere Furt überwache ich mit einem Aufklärer. Aber ich erwarte da keinen Angriff, weil FG seine JS2, die auf der Insel auftauchen bereits im Süden einsetzt (dazu weiter unten mehr).

Die Lw-Verstärkung im NW habe ich natürlich glorreich vergessen, zu bewegen.



Die Lage im Norden ist schon wesentlich erfreulicher:





Ich habe letzte Runde (durch Luftangriffe) eine Stabseinheit und einen Panther verloren. Dafür hat mein Tiger II mal gezeigt, was er so draufhat. Zwei Inf, zwei [Korrektur: eine] Aris, eine Flak und zwei Panzer fallen mir spontan als das ein, was er überrannt hat. Er hätte noch auf den JS2 schießen können, aber da er nur noch einen Schuß und Treibstoffprobleme hat, lasse ich den letzten Zug unvollendet und ihn lieber automatisch auftanken, so daß er mir nächste Runde mit voller Kraft zur Verfügung steht.

Südlich der Stadt habe ich noch ein paar Infs und 45mm-Paks zerstört.

Außerdem hat meine Flak eine Il und eine Tu abgeschossen.



Im Süden ist die Lage auch recht ordentlich:





Ursprünglich hatte der Panther nur eine 2:2 Vorhersage, aber drei WaffenSS wirken Wunder. Der JS2 war nach meinem Angriff dann auch tot. Genauso wie der T34 und die Brückenpios, die mein Panther unmittelbar zuvor gekillt hat.



Zusammenfassung und Ausblick:

Wenn meine Zählung stimmt, hat FG noch 9 JS2 und 5 T34. Ich habe erst einen Panther A, einen Tiger und zwei C-Einheiten verloren.

Da es im Süden schwer wird, die Furt zu überqueren und ich außerdem erstmal die Stadt sichern muß, werde ich vor der Furt campen und warten, bis die Stadt erobert ist. Sollte sich die Gelegenheit bieten, über den Fluß zu kommen, werde ich mir die Chance natürlich nicht entgehen lassen.

Im Norden behalte ich die nördliche Furt im Auge, weil da die Verstärkung übersetzen und mir in den Rücken fallen könnte und kämpfe mich ansonsten einfach frontal durch die Massen an gegnerischen Einheiten.



Gruß

Scipio

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

13.03.2008 01:07
Scipio vs. Facongrande Antworten
Sehr schön!
Bloß zweierlei verstehe ich nicht:
1. Was meinst du mit 'automatisch auftanken' beim Tiger II?
2. Du willst doch im Norden nicht etwa über die 'Brückenfurt' (nach Zerstörung der Brücke natürlich)?
Das ist IMHO nicht zu empfehlen, da
a) der Übergang von 3 Seiten unter Feuer genommen werden kann,
b) es aufgrund des 'Trichters' davor zu veritablen Verkehrstaus kommt.
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

13.03.2008 01:24
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

hier der Lagebericht der Russen aus Runde 6.



Wie immer zuerst die strategische Lage:





Im Süden habe ich endlich seine Hauptstreitkraft gefunden und erstmal abwartend angegriffen.

Daß Ihr im Norden kaum noch Deutsche Truppen seht, liegt nicht an einem Rückzug seitens Fg.

Von seiner Luftwaffe ist immer noch nichts zu sehen.



Die Lage im Norden:

Vorher:



Nachher:





Seinen Angriff habe ich durch einen Replay Absturz nicht sehen können. Die Verluste waren aber auf jeden Fall niedrig. Nun zu meinem Zug:

Nachdem ich eine 7,62-Pak geopfert habe, um die Kontrolle des Tiger II auszuschalten bin ich richtig abgegangen. Ein Panther A, ein Tiger, der JgPanzer IV, die 5er Ari, eine 8,8Flak, der Tiger II, die Brückenpios, die normalen Pioniere, der Aufklärer und der Gefechtsstand sind Geschichte.

Und da der Teufel bekanntermaßen auf den größten Haufen scheißt, hat eine Gardeinfanterie im SPz zum krönenden Abschluß den Commando-Panther weggehauen.

Von Osten kommen außerdem noch einige JS2 als Verstärkung heran. Ich glaube, daß ich jetzt im Norden in die Offensive gehen kann.





Im Süden hat FG entgegen meiner Erwartung sich absetzen können. Ich habe nur das Stug, das nach Süden geflohen ist vernichten können. Außerdem habe ich den PzIVJ zerstört.

Endlich sind auch meine JS2 vor Ort, um die tapferen T34 zu unterstützen. NW meiner Stadt steht ein Panther G. Ich rechne also damit, daß er mindestens eine Gruppe seiner Verstärkung nach S dirigiert hat. Wenn mir die Lage zu brenzlig wird, werde ich mich zum Fluß hin zurückziehen, wohin einige Panzer (s. strategische Karte) als Verstärkung unterwegs sind.



Zitat


1. Was meinst du mit 'automatisch auftanken' beim Tiger II?




Wenn ein Panzer eine gegnerische Einheit überrennt und sich noch bewegen könnte, wird er automatisch wieder voll aufgetankt und aufmunitioniert, wenn man sich mit ihm nach dem Überrennen nicht mehr bewegt und nicht mehr schießt. Das sollte Dir doch als PG-Veteran bekannt sein.



Zitat


2. Du willst doch im Norden nicht etwa über die 'Brückenfurt' (nach Zerstörung der Brücke natürlich)?

Das ist IMHO nicht zu empfehlen, da

a) der Übergang von 3 Seiten unter Feuer genommen werden kann,

b) es aufgrund des 'Trichters' davor zu veritablen Verkehrstaus kommt.



Das hatte ich eigentlich vor, aber ich bin ja bekanntermaßen nicht so der Stratege... Was Du sagst, klingt plausibel. Ich werde mal schauen, was die taktische Lage erfordert.



Gruß

Scipio

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

13.03.2008 03:32
Scipio vs. Facongrande Antworten
Ich glaube, unser erster Sieg ist schon eingetütet!

Nur noch ein Optimierungsvorschlag an Alle:
Brückenpios, die aktuell nicht gebraucht werden, sollten sich von den Furten 1 Hex aufs Festland zurückziehen, wo sie weniger verwundbar sind.
Sicher ist sicher, damit sich nicht ein Partisanenpanzer oder Flieger darauf stürzen.

Quote:
Wenn ein Panzer eine gegnerische Einheit überrennt und sich noch bewegen könnte, wird er automatisch wieder voll aufgetankt und aufmunitioniert, wenn man sich mit ihm nach dem Überrennen nicht mehr bewegt und nicht mehr schießt. Das sollte Dir doch als PG-Veteran bekannt sein.

Jetzt ja.
Ich überrenne immer alles!
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

13.03.2008 12:01
Scipio vs. Facongrande Antworten

Quote:
Ich glaube, unser erster Sieg ist schon eingetütet!



Hi,
nanana, wir wollen ja jetzt nicht gleich übermütig werden. Es kann noch genug schiefgehen. Das geht mit Guerilla-Einheiten los, weiter über einen konzentrierten Russenangriff im Süden, wo meine Deutschen relativ schwach sind und endet damit, daß ich evtl. Schwierigkeiten haben werde, über den Fluß zu kommen.
Auch meine Russen haben noch längst nicht gesiegt. FG hat u.a. noch je 2 Tiger und Tiger II, 3 Panther und vor allem die Henschel.
Ich gebe aber zu, daß es im Moment recht vielversprechend für mich aussieht.

Gruß
Scipio
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

13.03.2008 23:38
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

hier der neue Lagebericht für die Runde 7.



Meine Deutschen:



Hier die strategische Lage





In dieser Runde hat sich nicht viel getan. In der Stadt habe ich für Ruhe gesorgt, im Norden die Stadt erobert und im Süden meine Truppen aufgetankt.

Der PzIVJ in der Stadt, von dem ich letzte Runde geschrieben habe, hat übrigens haarscharf überlebt - er hat noch einen Stärkepunkt.

Die russischen Einheiten im nördlichen Wald ignoriere ich vorerst.





Im Norden habe ich die Brücke zerstört, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden und warte ab, was FG mit seiner Verstärkung machen wird. Solange die Lage unklar ist, werde ich meine Brückenpios nicht riskieren. Für den Fall, daß ich sie verlieren sollte, ziehe ich von Westen die beiden jetzt überflüssigen Brückenpioniereinheiten heran.





Im Süden habe ich mich auf den angriff für die nächste Runde vorbereitet und meine Truppen aufmunitioniert. Mein Plan sieht so aus:

mit der mobilen Ari und der stationären (z.Z. im LKW am Fluß) werde ich seine Ari zerstören und anschließend mit meinem Jagdpanther, der "Brücke bauen" hat über den Fluß setzen. Dan werde ich entscheiden, ob ich die Flak oder den JS angreife. Ziel ist es, in der nächsten Runde, die Brückenpioniere in Position für das Übersetzen zu bringen. Dafür müssen aber natürlich der JS und die Ari weg oder zumindest dezimiert werden.



Fazit:

Insgesamt war die Runde ziemlich langweilig und es droht ein Patt, wenn sich FG hinter dem Fluß verschanzen kann. Dann wären alle bisherigen Erfolge für die Katz.



-------------



Meine Russen.



Heute hat die Feindaufklärung keine strategische Gesamtübersicht parat, aber es hat sich auch nicht soviel getan.



Im Norden ist meine Verstärkung über den Fluß gekommen. Außerdem habe ich eine PzFaust-Inf und den Panther G zerstört.

Von Süden kommen der elefant, ein Tiger II und ein Tiger mit Erstschlag heran. Beide Tiger haben aber nur noch wenig Sprit (je 13). Ich habe ein Bollwerk aus Inf und Pak aufgebaut. Wenn sie das angreifen, werden sie in die roten Sprit-Zahlen kommen (und dadurch geschwächt). Und überrennen können sie auch nicht viel, weil ich den abstand geschickt gewählt habe.

Hinter den Wellenbrechern lauert die Ari, die im Gegenangriff alles klar machen kann.



Im Süden ist es zu einem heftigen Kampf gekommen:





FG hat mir meinen Anführerjäger zerstört (wieder ohne die Hilfe der Asse in Anspruch zu nehmen) und seiner Do dabei einen Anführer (Aufklärung) verschafft.

Außerdem hat er mir meine 1er ISU122 zerstört.

im Gegenangriff habe ich seine Henschel, den Panther G, die Jagdpanther, eine PzIVH

und ein bißchen Infanterie erwischt.

Der T34, der unter der Do steht, wird wahrscheinlich die Runde nicht überleben, weil er in Reichweite der 8,8 Pak ist.

Ganz im Süden habe ich das Minenfeld und die Panzersperre vor dem Versorgungshex geknackt und werde versuchen, es nächste Runde zu erobern.

Nördlich der gerade umkämpften Stadt habe ich im Replay einen Aufklärer vorbeifahren sehen, der mir vermutlich in den Rücken fallen soll. Noch mache ich mir keine Sorgen, da alle meine Hexe gut abgesichert sind. Ich überlege, einen T34 zur Sicherung des Flugfeldes ganz im Norden zu lassen.

Seine WaffenSS habe ich noch immer nicht gesichtet!



Gruß

Scipio

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

14.03.2008 03:09
Scipio vs. Facongrande Antworten

Quote:
Im Norden habe ich die Brücke zerstört, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden

Nun ja, die Russen haben doch auch reichlich Brückenpios.
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

14.03.2008 12:09
Scipio vs. Facongrande Antworten
Hi,
klar, aber die muß er erst einmal heranschaffen. Er kann sich natürlich auch Brückenpios kaufen und direkt auf dem Fluß platzieren, was echt ekelhaft wäre. Aber ich habe es ihm ein wenig schwerer gemacht über den Fluß zu kommen.

Gruß
Scipio
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

18.03.2008 01:50
Scipio vs. Facongrande Antworten

Hi,

diesmal hat es mangels gegnerischer Aktivität etwas länger gedauert, aber hier ist der, der Bericht für Runde 8.



Meine Deutschen:







Im Norden sammelt FG seine (Panzer)Truppen und macht bislang keine Anstalten über den Fluß zu kommen.

Im Süden habe ich mit dem Jagdpanther übersetzen können und habe meine Brückenpios in Stellung gebracht. Die Stadt in der Mitte ist jetzt gesichert.





Im Norden bereite ich einen Angriff mit der Brechstange vor, habe aber auch die Möglichkeit in Erwägung gezogen, daß FG sich Brückenpios auf das Flußfeld kauft und direkt übersetzt. Deshalb habe ich mich von da ein wenig zurückgezogen. Allerdings mache ich mir da wenig Hoffnungen, weil FG in Sachen Panzertaktik sich in den letzten Runden etwas geschickter anstellt als zu Beginn der Partie.

Also: evtl. muß mein Tiger II die Sache klären. Mein Tiger mit Anführer hat Pionier. Wenn ich mit dem auf ein Flußfeld fahre, baut der dann echt ein Brücke für die anderen? Jaja, zehn Jahre dabei und solch Grundlagenwissen fehlt...



Im Süden hat FG meinen Plan durchschaut. Ich hatte nicht bedacht, daß er ja meine Einheit neben seinem Flußhex sehen kann.

Jedenfalls habe ich mit dem Jagdpanther übergesetzt und die Flak beschädigt. Anschließend hat meine Hs den JS2 auf 5 runtergeschossen. Die Brückenpios stehen von zwei WaffenSS betreut neben dem Fluß und sind bereit das Übersetzen zu ermöglichen.



----------



Meine Russen:



In dieser Runde habe ich einfach schlecht, weil unkonzentriert, gespielt.

Im Norden hat FG mit seinen Panzern meine Front nicht angegriffen (er hat wohl seine Schlüsse aus seinen Erfahrungen gezogen), im Süden hat er sich einen Panther G gekauft und mich damit angegriffen.





Im Norden hat FG mir meinen Aufklärer zerstört und sich dann mit den drei Panzern zurückgezogen.

Ich bin weitermarschiert, leider ohne die nötige Aufklärung zu haben. Ich habe FG zwei Aufklärer zerstört, dabei aber den letzten Schuß meines Anführer JS2 verschossen und außerdem direkt vor seiner Verstärkung geparkt.

Zur Verstärkung habe ich die C-Einheit hinter ihm geparkt. Möge es ihm helfen. FG könnte mit dem Panther mir natürlich den T34 überrennen und dann in mein Hinterland einfallen. Damit würde er aber seinen Panther opfern und für ihn wäre der Verlust schwerwiegender als für mich der Verlust von ein paar Einheiten.



Im SO der Nordfront (in der strategischen Karte blau markiert) hat sich FG mit seinen Panzern, wie erwähnt, zurückgezogen. Um ihn zu einem Angriff zu verleiten habe ich meine ISU nach vorne gestellt.

Aber auch eine Verfolgungsjagd sieht recht vielversprechend aus, weil seinen Panzer der Sprit ausgeht (es sei denn sie tanken in dieser Runde wieder auf).



Im Süden ist es diesmal hoch her gegangen:

Das südliche Versorgungshex habe ich erobert und dabei eine WaffenSS zerstört. Leider hat mich der Angriff große Teile einer Ari und meiner Garde-Inf gekostet und mit dem gekauften Panther muß ich mich auch noch rumschlagen.

Im blau markierten Gebiet bei den Städten habe ich den im letzten Bericht erwähnten T34 verloren (übrigens der erste verlorene Panzer der Russen!), weil er in Reichweite einer 8,8 Pak war. Außerdem ist mir meine Il übel zusammengeschossen worden und bei meinem Angriff hat meine Tu schwere Verluste abbekommen, ebenso ein JS2.

Meine Erfolge sind die Vernichtung von 1 Pz III

, einer Stabseinheit
, der 8,8Pak und der Fliegerassen
. Seine Do und seine He haben beide Aufklärung.

Im Süden ist meine Überlegenheit nicht sonderlich groß und ich kann durchaus noch schwer zu kämpfen haben, weil meine Panzer größtenteils bereits in Mitleidenschaft gezogen sind. Aber von Osten kommen 3 T34 und 1 JS heran (z.zt. am Fluß).



Fazit: diese Runde habe ich schlecht gespielt, aber zum Glück bin ich im Moment in einer Lage, wo eine schlechte Runde nicht gleich zur Niederlage führt.

Alles in allem halte ich ein 6:1 für möglich.



Gruß

Scipio

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.936

18.03.2008 12:50
Scipio vs. Facongrande Antworten
Na, wenigstens ein Raiders-Sieg in Sicht. Vor allem dein russischer Stoßkeil sieht echt beeindruckend aus!

Quote:
Mein Tiger mit Anführer hat Pionier. Wenn ich mit dem auf ein Flußfeld fahre, baut der dann echt ein Brücke für die anderen?

Jahaa! Wozu habe ich eigentlich ins RSF die Beschreibung der Anführerfähigkeiten eingebaut?
"Pionier - Kann Bruecken bauen und ignoriert Verschanzung des Feindes"
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

18.03.2008 17:30
Scipio vs. Facongrande Antworten
Hi Rayy,
natürlich habe ich die Beschreibung gelesen und bin für diesen Service echt dankbar, vor allem, weil ich bei den unwichtigeren Fähigkeiten wie "Zähe Verteidigung" oder "Aggressiver Angriff" nicht so wirklich wußte, was die Auswirkungen waren.

Beim Pionier war ich mir nicht sicher, weil die Fähigkeit "Brücke bauen" ja auch nur heißt, daß ein Fluß als rauhes Gelände gewertet wird. Mein Jagdpanther baut ja auch nicht für andere eine Brücke.

Gruß
Scipio
Infernalex Offline

Forumsgrenadier

Beiträge: 327

18.03.2008 19:22
Scipio vs. Facongrande Antworten
6:1 ist wohl noch pessimistisch gedacht, für mich sieht das eher wie ein sicheres 8:0 aus.
Dein Tiger II mit "Pionier" ist echt ein Hit, da ist dir der Brückenkopf schon so gut wie sicher, so was hätt ich auch gern.
Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frohe Botschaft für Scipio!
Erstellt im Forum Fußball allgemein von Rayydar
2 11.04.2011 23:55
von Rommel • Zugriffe: 687
Auslosung/Ergebnisse Clubturnier 2010
Erstellt im Forum Archiv Club-Turniere von hoza
0 30.01.2010 09:29
von hoza • Zugriffe: 1983
RIA von Scipio
Erstellt im Forum Sonstige PG3D-Themen von hoza
8 01.10.2009 17:28
von Rayydar • Zugriffe: 930
Dienstag; 6. Januar; Scipio bei der Bundeswehr
Erstellt im Forum Fernseh-Tipps von Scipio
11 11.02.2004 18:49
von nobody • Zugriffe: 1114
ZIP-Problem bei WinXP
Erstellt im Forum Sonstiges von Scipio
3 17.01.2005 16:41
von nobody • Zugriffe: 690
Amerikanische Kirchen...
Erstellt im Forum Sonstiges von Scipio
1 30.09.2005 12:22
von nobody • Zugriffe: 659
 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz