Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 364 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Behandlung von Kriegsgefangenen/Status Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Gerd
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.757


22.11.2003 15:25
Behandlung von Kriegsgefangenen/Status Zitat · antworten
Ich habe vor kurzem einen Beitrag zum Gefangenenlager der USA in Guantanamo Bay gesehen.
Bei der Berichterstattung über die Behandlung der Inhaftierten(Afghanen) sind mir Parallelen zu Verfahrensweisen der Sowjetunion im und nach dem 2. WK aufgefallen. Die Gefangenen werden zu Terroristen abgestempelt und werden so einfach rechtlos gemacht, um sie für unbestimmte Zeit dort einsperren zu können.

So ähnlich wurden deutsche Kriegsgefangene(Unterschied zu den Afgahnen) auch in Rußland zur damaligen Zeit abgeurteilt um sie auf unbestimmte Zeit dort einsperren zu könnnen. Nur durch den damaligen Druck der Westmächte konnten diese frei kommen.

Wie sieht das denn heute aus? Um die öffentliche Meinung scheinen sich die USA ja ohnehin nicht zu kümmern. Welchen Status besitzen denn die Inhaftierten dort? Welchen Zweck hat denn die Inhaftierung, ich kann den nicht sehen und der kam auch bei dem Bericht nicht heraus.
Wie ist denn eure Meinung dazu?


Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


22.11.2003 15:42
Behandlung von Kriegsgefangenen/Status Zitat · antworten
Hi Gerd,

Quote:
Welchen Status besitzen denn die Inhaftierten dort?



Keine Ahnung, welchen Status die besitzen? Die USA betrachten sie jedenfalls nicht als Kriegsgefangene. Denn würden sie es tun, dann müßten sie z.B. die Inhaftierten nach dem Ende der Kampfhandlungen wieder zurücklassen etc.
Wenn ich mich richtig erinnere, können drei Personengruppen den Status von Kriegsgefangenen bekommen:
1. Soldaten
2. Mitglieder von Bürgerwehren (schön mit Hoheitsabzeichen usw.)
3. Levee en masse

Die auf Kuba Inhaftierten sind auf jeden Fall keine Soldaten, denn soweit ich weiß, waren sie nicht Teil der regulären Streitkräfte Afghanistans.
Ob sie nun unter Punkt zwei oder unter Punkt drei fallen, kann ich nicht sagen.
Denn dafür hätten sie (im Unterschied zu Terroristen) z.B. ihre Waffen offen tragen müssen. Und um unter Punkt zwei zu fallen, hätten die Inhaftierten z.B. Erkennungsabzeichen tragen müssen. Und gibt es ja keine Informationen.
Ich finde die ganze Geschichte jedenfalls ziemlich undurchsichtig, denn genaues bekommt man ja von keiner Seite, weder von den USA noch von Menschenrechtsorganisationen, gesagt.

Quote:
Welchen Zweck hat denn die Inhaftierung, ich kann den nicht sehen und der kam auch bei dem Bericht nicht heraus.


Laut den USA sind es ja Terroristen und dann wäre es klar, welchen Zweck es hat, das sie gefangen gehalten werden.
Es könnte natürlich auch sein, und jetzt bewege ich mich ausdrücklich und ausnahmsweise auf den Pfad der Spekulation, daß man einfach ein paar Gefangene braucht, um der Öffentlichkeit zu zeigen, daß man in Afghanistan einen Erfolg im Kampf gegen den Terrorismus erzielt hat.
Oder (immer noch Spekulation) man hat diese Gefangenen zusammen mit Terroristen geschnappt, aber die Beweise langen nicht für eine Anklage aus; darum sperrt man sie einfach so weg.

Quote:
Wie ist denn eure Meinung dazu


Ich hielte es für besser, wenn die US-Regierung endlich mal die Karten auf den Tisch legen würde. Wären die Inhaftieren Kriegsgefange, dann müßten sie schon längst wieder zu Hause sein. Sind sie es nicht, dann müßten sie Verbrecher/Terroristen sein, damit man sie festhalten kann. Dann müßten sie aber langsam mal einer Straftat angeklagt werden.
Jedenfalls ist der jetztige Zustand eines Rechtsstaates unwürdig.

Deshalb hoffe ich, daß die Amis da wirkliche Terroristen festhalten, um die täte es mir nämlich nicht so sonderlich leid - alles andere wäre eine riesen Sauerei der Amerikaner.
Gruß
Scipio




29.11.2003 22:16
Behandlung von Kriegsgefangenen/Status Zitat · antworten
Die Gefangenen sind laut US-Gesetz keine Menschen mehr. Sie stehen auf der Stufe von einer Sache. Sie sind nicht mehr wert als eine alte , stinkige Socke. Meiner Meinung nach sind sie das auch nicht.
In erster Linie werden sie dort verhöhrt. Natürlich werden sie mit starken Drogen vollgepumpt damit sie gefügig und hemmungslos werden.


«« USA in Irak
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Behandlung von Kriegsgefangenen/Status
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen